merken

Endlosschleife Bundesstraße 178?

Viele Autofahrer sind mit den Verzögerungen beim Ausbau der B 178 unzufrieden. Und jetzt sorgen auch noch Fledermäuse für weiteren Unmut.

Wird die B 178 im Norden dreispurig? Der Spatenstich für den Neubau des vorletzten Abschnitts der B 178 von Nostitz zur A4 fällt dieses Jahr aus. So laufen derzeit noch Prüfungen, ob die Fahrbahn statt vier- auch dreispurig gebaut werden kann. Dadurch verzögert sich das Planfeststellungsverfahren. Grundlage bildet das Argument der Neubau-Gegner, dass laut aktueller Verkehrsprognosen die Zahl der Fahrzeuge nicht mehr so hoch wie ursprünglich angenommen und daher ein vierspuriger Bau nicht mehr gerechtfertigt ist. Zudem muss geprüft werden, ob sich die Fledermäuse von der Straße gestört fühlen.

Volker Pitschel: Ich mag den ganzen Mist nicht mehr lesen. Es gibt nur noch Verhinderer. In Zittau wurde das FMZ schlechtgeredet, seit 20 Jahren wird an einer Straße gebaut, die in vielleicht 30 Jahren fertig ist. Die Oberlausitz – der Arsch der Welt.

Anzeige
Mehr als nur ein Job

Gestalten Sie innovative auf Java-basierende Software-Lösungen für Banken- und Vermögensverwalter bei einem der Pioniere der digitalen Transformation.

Alex Weise: Unglaublich: Wie viele Jahre soll das noch so weitergehen. Zumal es noch ein Stück bis Zittau gibt, wo noch nicht mal ansatzweise was passiert.

Ral Le: Was für einen Sinn hat eine Straße, die keinen richtigen Anfang und kein richtiges Ende hat? Man spart zwar jetzt schon etwas Zeit, aber muss trotzdem noch zum Teil über die Dörfer kutschen. Warum hat man mit der Straße überhaupt angefangen, wenn sie noch nicht einmal komplett geplant ist? Naja, Hauptsache die Fledermäuse können gut schlafen, ob aus der Region noch mal was wird, scheint da wohl zweitrangig zu sein.

Andre Knepper: Aber Leute, denkt doch an den Wirtschaftsfaktor Fledermäuse. Stellt euch mal vor, die müssen umziehen wegen Schlafmangel. Was das wieder schadet in Sachen Kaufkraft in der Region.

Thorsten Egg-Selonny: Ja ja. Wenn das ausgebaut worden wäre, was da gewesen ist, mit ein paar Ortsumgehungen, dann wäre die ganze Sache schon lange fertig und um ein Vielfaches billiger.

Resiak Evets: Diese Gegner – natürlich ist das Verkehrsaufkommen gering. Ist ja auch noch nicht wirklich sinnvoll dort lang, weil es noch nicht fertig ist.

Rolf Theurich: Hoffentlich fahren jetzt alle Autos durch Weißenberg, damit die auch mal munter werden und diese „Fledermäuse“ mit verjagen!!!

Dirk Schmeißer: Ich bin für vierspurig von Zittau bis zur A4, da können die Lkw wenigstens 80 Kilometer pro Stunde fahren. Alles andere macht keinen Sinn.

Marco Christoph: Die Straße ist sowieso falsch konzipiert. Es fehlt die Mittelleitplanke zwecks 130 Kilometer pro Stunde. Dieses Gewechsel zwischen ein- und zweispurig ist ein Witz. Was bringt einem ein Neubau, wenn man trotzdem mit 80 hinter einem 40-Tonner herdackeln muss?

Etienne Gladasch: Da kannst du froh sein Marco Christoph, dass die Lkw 80 fahren. Weil die normalerweise bei fehlender Mittelleitblanke gesetzlich nur 60 Kilometer pro Stunde fahren dürfen, weil es keine räumliche Trennung gibt.

Monika Kuehn: Jetzt macht mal hin. Frankfurt-Zittau – alles Autobahn wäre super.

Danilo Palm: Man will einfach keinen wirtschaftlichen Aufschwung in der Region. Es ist beschämend, was hier abgeht.

Sebastian Kroemke: Der grüne Igelschutzstreifen macht alles wieder gut! Zur Not wird der in ein paar Jahren verbreitert und man kann dann doch zu viert nebeneinander fahren.

Marcel Reichardt: Ich bin ja gern für Naturschutz zu haben, aber irgendwo ist auch mal Schluss. Bringt die Straße doch endlich mal fertig.

Sachsen wählt: Am 1. September ist Landtagswahl in Sachsen. Sie wissen noch nicht, wen Sie wählen? Der Wahl-O-Mat für Sachsen hilft Ihnen bei der Entscheidung! Alle Berichte, Hintergründe und aktuellen News zur Landtagswahl finden Sie gebündelt auf unserer Themenseite zur Landtagswahl in Sachsen.