SZ +
Merken

Engel und Puppen in neuer Schau

Hradek nad Nisou (Grottau). In eine „Welt der Träume und Wünsche“ kann man gegenwärtig im Koordinierungs- und Ausstellungszentrum „Brána Trojzemí“ (Tor zum Dreiländereck) am Obermarkt der tschechischen Grenzstadt Hradek nad Nisou eintauchen.

Teilen
Folgen

Hradek nad Nisou (Grottau). In eine „Welt der Träume und Wünsche“ kann man gegenwärtig im Koordinierungs- und Ausstellungszentrum „Brána Trojzemí“ (Tor zum Dreiländereck) am Obermarkt der tschechischen Grenzstadt Hradek nad Nisou eintauchen. In den Räumlichkeiten des 2011 eröffneten Museums des Städteverbunds „Kleines Dreieck“ sind derzeit Engel, Puppen und andere zur Advents- und Weihnachtszeit passende Figuren aus Tschechien, Polen und Deutschland ausgestellt.

Dabei sind unter anderem Figuren aus Keramik, Holz, Glas, Porzellan und aus Textilien zu besichtigen. Gezeigt werden aber auch andere seltene Stücke wie zum Beispiel historisches Geschirr und Kinderwagen.

Sowohl für Kinder als auch für Erwachsene gibt es im Rahmen der Ausstellung auch ein buntes Programm: „Wir können den Mädchen und Jungen sogar einen Engel als Führer durch die Ausstellung mitschicken“, sagt die Hradeker Stadträtin Hedwika Zimmermannová, die als Pastorin der hussitischen Gemeinde maßgeblich am Zustandekommen der Ausstellung beteiligt ist. „Diese Engel helfen den Kindern auch, einen Brief an St. Claus mit ihren Wünschen zu formulieren“, sagt Hedwika Zimmermannová. (rc)