merken

Pirna

Engpass am Autobahnzubringer

Pirnas Südumfahrung wächst bald in Richtung Feistenberg weiter. Davon ist im Herbst auch eine andere große Straße betroffen.

Blick vom Kohlberg auf die künftige Pirnaer Südumfahrung im Seidewitztal: Noch in diesem Jahr wird die Trasse von der Seidewitzbrücke in Richtung Autobahnzubringer – rechts im Bild zu sehen – weitergebaut. © Visualisierung: DEGES

Wer derzeit die Bauarbeiten an der Pirnaer Südumfahrung verfolgt, kann Fachleute beobachten, die in der Viehleite Brückenpfeiler vorbereiten oder auf dem Sonnenstein den Trasseneinschnitt ausheben sowie die Baustraße für den Transport der Teile für die Gottleubatalbrücke herrichten. 

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?

Mit Sächsische.de im Abo lesen Sie die Geschichten aus Dresden und Ihrer Region, die Sie sonst verpassen!

Plus-Abo

Vorteilsangebot

  • Sofortige Freischaltung
  • Sofort Zugriff auf alle Inhalte
  • Monatlich kündbar

1. Monat gratis

danach 9,90€/mtl.

Abo auswählen

Sie sind bereits Digital-Abonnent? Hier anmelden