merken
PLUS Riesa

Enso erneuert Stromtrasse bei Nünchritz

Die Maste entlang der S 40 Richtung Skassa sind fast 60 Jahre alt. Jetzt haben sie ausgedient.

Die Enso errichtet derzeit neue Freileitungen zwischen Skassa und Nünchritz.
Die Enso errichtet derzeit neue Freileitungen zwischen Skassa und Nünchritz. © Sebastian Schultz

Nünchritz/Skassa. Auf einer fast drei Kilometer langen Strecke erneuert die Enso Netz derzeit die Stromtrasse entlang der S 40 zwischen Skassa und Nünchritz. "Um für die Zukunft gerüstet zu sein, werden neun Bestandsmaste durch acht Neubaumaste ersetzt", erklärt Enso-Sprecher Stephan Hönigschmid. Die alten sind in die Jahre gekommen: Sie wurden bereits 1961 errichtet. 

Ihre Nachfolger sollen größere Mengen Strom transportieren können, erklärt der Enso-Sprecher. "Die vorhandenen Maste sind nicht für die Aufnahme von Leiterseilen mit größeren Querschnitten ausgelegt." Deshalb investiert die Enso Netz 950.000 Euro in den Neubau zwischen Skassa und Nünchritz. Die Übertragungsfähigkeit der neuen Freileitung steige damit um das Anderthalbfache. 

Anzeige
Auf neuen Wegen zum Ursprung
Auf neuen Wegen zum Ursprung

Es braucht Physik, Biologie und Informatik, um den Kräften auf die Spur zu kommen, die in uns wirken – und kluge Köpfe aus der ganzen Welt.

Nach Enso-Angaben sollen die Arbeiten noch bis Mai dauern. Die Kunden in der Region bemerken davon nichts, betont der Sprecher. "Die Versorgung ist zu jeder Zeit gesichert." Ein zweiter Leitungsweg gewährleiste das.  (SZ/stl)

Mehr aktuelle Nachrichten aus Riesa lesen Sie hier.

Mehr aktuelle Nachrichten aus Großenhain lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Riesa