merken
PLUS

Görlitz

Er ist das Mauerfallkind

Steffen Kasperski wurde am 9. November 1989 geboren, kurz vor der Grenzöffnung. Er hat noch Trabis und Kohleöfen kennengelernt, aber nicht mehr die DDR.

Steffen Kasperski steht an der Kamenzer Straße 5. Hier wohnte er in seinen ersten Lebensjahren ab 1989.
Steffen Kasperski steht an der Kamenzer Straße 5. Hier wohnte er in seinen ersten Lebensjahren ab 1989. ©  Nikolai Schmidt

Wenn Steffen Kasperski als Kind gefragt wurde, wann er geboren wurde, hatte er eine klare Antwort: „Am 9. November 1989, als die Mauer gefallen ist.“ Ja, blickt er heute zurück, „mir war schon relativ früh bewusst, dass ich an einem wichtigen Tag auf die Welt kam.“ Was damals aber wirklich passiert ist, konnte er als Kind noch nicht überblicken. „Erst später wurde mir bewusst, dass an dem Tag 40 Jahre Diktatur endeten“, sagt er.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?

Mit Sächsische.de im Abo lesen Sie die Geschichten aus Dresden und Ihrer Region, die Sie sonst verpassen!

Plus-Abo

Vorteilsangebot

  • Sofortige Freischaltung
  • Sofort Zugriff auf alle Inhalte
  • Monatlich kündbar

1. Monat gratis

danach 9,90€/mtl.

Abo auswählen

Sie sind bereits Digital-Abonnent? Hier anmelden