merken

Sachsen

Er will seiner Stadt nicht beim Sterben zusehen

Weißwasser kämpft seit 30 Jahren mit dem Strukturwandel. Jetzt kommt der Kohleausstieg. Doch Bürgermeister Pötsch hat die Stadt noch lange nicht aufgegeben.

Der 48-Jährige Torsten Pötzsch ist  Weißwassers Oberbürgermeister.
Der 48-Jährige Torsten Pötzsch ist Weißwassers Oberbürgermeister. © Wolfgang Wittchen

Ein bisschen wirkt die ehemalige Glasfachschule wie Dornröschens vergessenes Schloss. Hinter hohen Bäumen versteckt sich der leerstehende Denkmalbau aus den 1950er-Jahren. Scheiben sind zerbrochen. Dabei könnte das Haus Geschichten erzählen. Unzählige Glastechnik-Ingenieure erhielten dort ihre Ausbildung. Von ihrem Wissen profitierte nicht nur der örtliche VEB Oberlausitzer Glaswerke als größte Glashütte der DDR. Deren Ende besiegelte den Untergang der Glasspezialisten in Weißwasser. 

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?

Mit Sächsische.de im Abo lesen Sie die Geschichten aus Dresden und Ihrer Region, die Sie sonst verpassen!

Plus-Abo

Vorteilsangebot

  • Sofortige Freischaltung
  • Sofort Zugriff auf alle Inhalte
  • Monatlich kündbar

1. Monat gratis

danach 9,90€/mtl.

Abo auswählen

Sie sind bereits Digital-Abonnent? Hier anmelden