merken

Wirtschaft

Erhöht die Bahn heimlich die Preise?

Der Konzern verspricht billigere Ferntickets. Doch Stammkunden kann das teurer kommen.

Wie ein vorbeifahrender ICE: Das Preissystem der Deutschen Bahn ist für ihre Kunden schwer erkennbar.
Wie ein vorbeifahrender ICE: Das Preissystem der Deutschen Bahn ist für ihre Kunden schwer erkennbar. © dpa/Peter Endig

Michael Ton pendelt seit 15 Jahren mehrmals im Monat mit dem Zug zwischen Dresden und Berlin. Dabei nutzt er die Bahncard 50, mit der ein Ticket nur die Hälfte kostet. „Seit Einführung des Flexpreises betrug der Maximalpreis für Hin- und Rückfahrt 43 Euro“, berichtet der Dresdner. Am vergangenen Sonntag habe er erstmals 47 Euro bezahlt, neun Prozent mehr, so Ton. 

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?

Mit Sächsische.de im Abo lesen Sie die Geschichten aus Dresden und Ihrer Region, die Sie sonst verpassen!

Plus-Abo

Vorteilsangebot

  • Sofortige Freischaltung
  • Sofort Zugriff auf alle Inhalte
  • Monatlich kündbar

1. Monat gratis

danach 9,90€/mtl.

Abo auswählen

Sie sind bereits Digital-Abonnent? Hier anmelden