merken
PLUS

Erinnerungen werden wach

Das Restaurant im Hotel Goldener Löwe öffnet heute nach 13 Jahren wieder. Die Besucher sollen staunen.

Von Anja Weber

In den Weinlogen im Restaurant des Hotels Goldener Löwe sollen so manche Heiratspläne geschmiedet worden sein. Und auch so manche Liebelei habe es dort gegeben. Das erzählen sich zumindest alteingesessene Stolpener. Jetzt können sie in die Weinlogen zurückkehren. Die wurden von den Mitarbeitern des Hotels in liebevoller Arbeit wieder restauriert. Der alte Holzfußboden war nicht mehr zu retten und musste durch neuen ersetzt werden. Die alten Türen und Fenster haben die Mitarbeiter des Teams aufgearbeitet. Der Tresen ist neu und die Bestuhlung wurde nach altem Vorbild wieder neu angefertigt. 80 Gäste finden in dem neuen Restaurant Platz. Auch die Veranda mit Blick auf den Stolpener Marktplatz ist jetzt wieder schick. Nach 13-jähriger Schließung geht somit das Hotelrestaurant heute wieder in Betrieb. Ab 20 Uhr können Neugierige das Restaurant besuchen. Die Eigentümer des Hauses Dr. Justine Büchler und Dr. Sven Hildebrandt präsentieren ihre neue Gaststube im historischem Flair. Bei der Restaurierung wurde nicht nur Wert auf Details gelegt, sondern auch darauf, das jeder Gast das passende Ambiente finden kann. Doch das Restaurant ist nicht das einzig Neue. Auch das Reich von Chefkoch Bodo Felsch kann sich sehen lassen. Die Küche ist komplett saniert. Neue Geräte, neue Technik wurden installiert. Und auch im Tiefkühlhaus wurde in den letzten Wochen vieles umgebaut und saniert. Außerdem musste ein neuer Fettabscheider eingebaut werden. Mit der Sanierung der Küche dürfte ein Traum von Bodo Felsch in Erfüllung gegangen sein. Er kann mit seinen Kochkünsten die Gäste jetzt so richtig verwöhnen. Auf die Tische kommen vor allem saisonale und regionale Speisenangebote. Mit dem sanierten Restaurant und moderner Küche konnte im Hotel jetzt ein weiterer Bauabschnitt abgeschlossen werden. In der Vergangenheit wurden bereits Hotelzimmer saniert. Ziel ist es jetzt, die Hotelkapazität auf 50 Plätze zu erweitern. Außerdem soll ein Fahrstuhl eingebaut werden. Das Hotel selbst machte sich auch in diesem Jahr als Veranstaltungsort einen Namen. So organisierte Dr. Sven Hildebrandt einen internationalen Ärztekongress mit 95 Personen über vier Tage. Vereinsfeiern mit über 100 Personen wurden ebenso abgehalten, wie zum Beispiel der Sportlerball in Stolpen. Pläne gibt es auch schon für 2014. So wird der Neujahrsempfang der Stadtverwaltung im Saal stattfinden. Kabarettveranstaltungen und Konzerte sind ebenso geplant.

Anzeige
Lecker und jetzt "to go"
Lecker und jetzt "to go"

Die Kulinarischen Wochen in der Sächsischen Schweiz gehen auch im Lockdown weiter – allerdings mit neuem Konzept.