SZ + Pirna
Merken

Ermittlungen nach Pirnaer Corona-Demo

Zwei Männer haben die Polizei attackiert. Politiker von SPD und Grüne verurteilen die unangemeldeten Kundgebungen.

 4 Min.
Teilen
Folgen
Polizisten halten in der Pirnaer Innenstadt einen Mann fest, der sie zuvor attackiert hat.
Polizisten halten in der Pirnaer Innenstadt einen Mann fest, der sie zuvor attackiert hat. © Daniel Förster

Nach den beiden tätlichen Angriffen auf Polizisten bei dem verbotenen „Spaziergang für Grundrechte“ mit einer Ansammlung von bis zu 200 Menschen am Sonntagnachmittag in Pirna ermittelt jetzt der Staatsschutz. Im Fokus stehen die beiden Männer, die mit körperlicher Gewalt versucht haben, die Polizeiketten zu durchbrechen, so Lukas Reumund, Sprecher der Polizeidirektion Dresden. Zunächst hatte ein 54 Jahre alter Dresdner „durch Schubsen, Arme wegschlagen und Worte, die als Beleidigung aufzufassen sind“ die Ordnungshüter am Obermarkt attackiert und sich den Beamten widersetzt. Als sie seiner habhaft werden wollten, wehrte er sich zunächst und schrie um Hilfe. Das ist auch auf einem Video zu sehen. Kurz danach klickten bei ihm die Handschellen.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?
Monatsabo abschließen & flexibel bleiben
30 Tage für 1,99€
danach 9,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Flexibel kündbar
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Unsere Empfehlung
Jahresabo abschließen & dauerhaft sparen
30 Tage für 1,99€
danach 7,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Danach monatlich 20% sparen
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Sind Sie Student/in? Hier Vorteil sichern!
Mehr zum Thema Pirna