Partner im RedaktionsNetzwerk Deutschland
SZ + Hoyerswerda
Merken

Erst streicheln, dann ausmisten

Schüler aus der Region konnten  in Berufe schnuppern – unter anderem bei „LausitzLeben“ in Tätzschwitz.

Von Hagen Linke
Teilen
Folgen
NEU!
Cornelia Schnippa (2.v.r.) erläuterte die Besonderheiten bei der Alpaka-Haltung.
Cornelia Schnippa (2.v.r.) erläuterte die Besonderheiten bei der Alpaka-Haltung. © Foto: Hagen Linke

Mimi wurde gleich ins Herz geschlossen. Die Hofkatze von Cornelia Schnippa holte sich bereitwillig ein paar Streicheleinheiten ab. Das war schon mal ein gutes Zeichen für sechs Mädchen und einen Jungen, die sich vorstellen können, beruflich später mal irgendwas mit Tieren zu machen. Beim Erlebnis-Bauernhof in Tätzschwitz gibt es reichlich Gelegenheit dazu. Neben dem Kuscheln geht es auch rustikaler zu. Die Jugendlichen hatten am Mittwochvormittag auch mit Dreck, Gestank und Nieselregen zu tun. „Man muss schon mit dem Herzen dabei sein“, sagt Cornelia Schnippa über den verantwortungsvollen Umgang mit den Tieren.

Ihre Angebote werden geladen...