merken
PLUS Hoyerswerda

Erste Ausstellungseröffnung nach Wochen

In Hoyerswerdas Bürgerzentrum sind jetzt die Arbeiten dreier Fotografen zu sehen.

Claudia Neubert, Lars Bösch und
Lena Maria Loose
(von links nach rechts) zeigen im Bürgerzentrum
dokumentarische
Foto-Reihen vom Abschluss ihrer Ausbildung.
Claudia Neubert, Lars Bösch und Lena Maria Loose (von links nach rechts) zeigen im Bürgerzentrum dokumentarische Foto-Reihen vom Abschluss ihrer Ausbildung. © Foto: Gernot Menzel

Hoyerswerda. Normalerweise muss der Kunstfreund aufpassen, dass er in der Stadt keine Ausstellung versäumt. Nicht nur die örtlichen Museen laden regelmäßig ein, sondern ebenso die Volkshochschule, die Stadtbibliothek, die Hoy-Reha, das Seenland-Klinikum, das Lausitz-Center und diverse andere Akteure. Doch seit März kamen auch diese Angebote wegen der Restriktionen zur Eindämmung von Covid-19 zum Erliegen – bis zum Freitag der vergangenen Woche. „Die letzte Eröffnung war die letzte Veranstaltung im Haus, die heutige Eröffnung ist die erste“, begrüßte Michael Kruscha am Abend Gäste in der Treppenhalle des Bürgerzentrums Braugasse 1.

Kruscha kümmert sich für die KulturFabrik um deren KunstRaum-Reihe. Mit einer Vernissage am 14. März begann eine Schau mit Bildern des Malers Torsten Schlüter, zu der in der Folge eigens ein filmischer Rundgang fürs Internet ins Werk gesetzt werden musste. Denn das Bürgerzentrum schloss kurz nach der Eröffnungs-Feier.

Gesundheit
Gesund und Fit
Gesund und Fit

Immer gerne informiert? Nützliche Informationen und Wissenswertes rund um das Thema Gesundheit haben wir in unserer Themenwelt zusammengefasst.

Mit Lena Maria Loose, Claudia Neubert und Lars Bösch sind es nun drei Fotografen, deren Arbeiten wieder zum Verweilen in Foyer und Treppenhalle einladen. Zum zweiten Mal nach 2017 hat Kruscha damit Absolventen der Berliner Ostkreuzschule für Fotografie in den „KunstRaum“ eingeladen. Die private Einrichtung in Weißensee trägt im Namen nicht von ungefähr die Bezeichnung der renommierten Foto-Agentur Ostkreuz. Es handelt sich um Kooperationspartner. Und Michael Kruschas Tennisfreund Ludwig Rauch ist dort Dozent.

Die Fotos seiner drei Schüler haben ein Merkmal gemeinsam: Sie sind dokumentarische Arbeiten. Die Serie „Råne“ von Claudia Neubert führt nach Norwegen und zeigt junge Leute, die sich in ihrer Freizeit einem ganz eigenen Umgang mit alten Autos verschrieben haben, von denen so mancher Wagen durchaus die Bezeichnung Schrottkarre verdient zu haben scheint. Auch Lena Maria Loose widmet sich in ihrer Bilder-Reihe „Bucht“ Menschen, deren Lebensstil nicht unbedingt den ungeschriebenen europäischen Normen entspricht. Sie fotografierte in der Rummelsburger Bucht Leute, die so gar nicht zu den schicken Wohnanlagen passen wollen, die seit den 1990ern im zuvor eher industriell geprägten Spree-Areal entstanden sind. Und doch haben sie dort (noch) ihre Freiräume.

Lars Bösch wirft in seiner Serie „Wie Sand am Meer“ einen häufig ironischen Blick auf den Tourismus im sogenannten sonnigen Süden des Kontinents. Er findet, dass Vergnügen und Idylle an diesen Orten oft weniger real existieren, als dass sie häufig nur aufwendig inszeniert sind. Doch wer wie Bösch ganz genau hinsieht, kann durchaus unfreiwillige Komik entdecken.

Das Leben eines freiberuflichen Fotografen ist aus ökonomischer Sicht alles andere als einfach. Und so ist es nicht ganz selbstverständlich, dass Ludwig Rauch berichten kann, Leonie Hugendubel, Tabita Hub und Heiko Huber seien nach wie vor „am Ball“. Die drei waren die Protagonisten der ersten Ostkreuzschul-Ausstellung im Bürgerzentrum vor reichlich zweieinhalb Jahren. Rauch und Kruscha sprechen inzwischen über Schau Nummer drei.

Mit George Gershwins „Summertime“ entließ der zur musikalischen Begleitung engagierte Pianist Riccardo Gunder die Besucher der Vernissage in den Abend – passend zur Wiederöffnung auch des Sommergartens am Bürgerzentrum.

„Ostkreuzschule – Absolventen 2018/2019“ ist zu sehen bis zum 19. Juli zu den Öffnungszeiten des Hoyerswerdaer Bürgerzentrums an der Braugasse 1.

Mehr zum Thema Hoyerswerda