SZ +
Merken

Erste Märzenbecher blühen

In geschützten Lagen im Bereich der Scheibenmühle bei Heeselicht haben sich bereits erste Märzenbecher ihre Blütenköpfe in die Höhe gestreckt. Allerdings sind die Märzenbecher noch eher selten und nur in sonnigen Ecken zu sehen.

Teilen
Folgen

In geschützten Lagen im Bereich der Scheibenmühle bei Heeselicht haben sich bereits erste Märzenbecher ihre Blütenköpfe in die Höhe gestreckt. Allerdings sind die Märzenbecher noch eher selten und nur in sonnigen Ecken zu sehen. Das haben aufmerksame Beobachter bereits an den Märzenbechertagebuch-Blog gemeldet. Der ist seit einigen Tagen wieder auf der Internetseite der Stadt Stolpen geschaltet.

Auch in diesem Jahr finden Interessierte im Internet wieder aktuelle Informationen zum Stand der Märzenbecherblüte im Polenztal. In dem öffentlichen Tagebuch, einem sogenannten Blog, werden regelmäßig kurze Berichte und Fotos veröffentlicht. Neben Informationen zum Stand der Märzenbecherblüte im Polenztal erhält der Leser unter anderem auch Wandertipps und weitere Ausflugsempfehlungen. Informationen zu naturkundlichen Aspekten der Märzenbecherblüte werden ebenfalls vermittelt. Das Märzenbechertagebuch im Internet ist interaktiv und lädt ausdrücklich zum Gedankenaustausch ein.

Bereits seit 2011 ist der Blog in Betrieb und wird rege besucht. Der Märzenbecherblog ist eine Gemeinschaftsinitiative der Städte Hohnstein und Stolpen. (SZ)

Zu finden ist das Märzenbechertagebuch auf der Internetseite der Stadt Stolpen unter www.Stolpen.de. Weitere Informationen gibt es auch unter www.Hohnstein.de.