merken

Mit Chauffeur zum Wanderweg

Zum Saisonstart kann man den linkselbischen Forststeig ausgiebig testen. Dafür haben die Förster etwas bestellt.

Die Aussicht vom Papststein können Wanderer bei einer geführten Tour über den Forststeig am 6. April genießen. An diesem Tag wird die Trekkingsaison in der Sächsischen Schweiz eröffnet. © dpa-Zentralbild

In knapp vier Wochen können Wanderer wieder den Forststeig Elbsandstein erkunden. Am 6. April wird der Sachsenforst die Trekkingsaison eröffnen. In Zusammenarbeit mit der Oberelbische Verkehrsgesellschaft Pirna-Sebnitz (OVPS) werden zum Auftakt an diesem Tag spezielle Wanderungen mit den zuständigen Revierförstern organisiert. Für diese kann man sich bis zum 25. März anmelden. Insgesamt neun Touren zwischen sieben und neun Kilometern werden angeboten. Sie führen unter anderem über den Quirl, den Papststein, den Großen Zschirnstein, Katzstein, Lampertstein und auf den Schneeberg in Tschechien. Wer sich für eine der Touren angemeldet hat, kommt am 6. April um 10 Uhr zum Nationalparkbahnhof nach Bad Schandau. Vor dort geht es per Fahrservice des Sachsenforsts und der OVPS zu den Startpunkten in den Wald. Gegen 16 Uhr sollen die Touren beendet sein. Wanderer sorgen selbst für ausreichend Verpflegung aus dem Rucksack und geeignete Kleidung.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?

Mit Sächsische.de im Abo lesen Sie die Geschichten aus Dresden und Ihrer Region, die Sie sonst verpassen!

Plus-Abo

Vorteilsangebot

  • Sofortige Freischaltung
  • Sofort Zugriff auf alle Inhalte
  • Monatlich kündbar

1. Monat gratis

danach 9,90€/mtl.

Abo auswählen

Sie sind bereits Digital-Abonnent? Hier anmelden