SZ + Niesky
Merken

Erstickten 1.000 Küken qualvoll in der Geflügelfarm?

In Kreba kamen die Tiere bei einem Brand Mitte April ums Leben. Tierschützer haben einen bösen Verdacht.

Von Frank-Uwe Michel
 3 Min.
Teilen
Folgen
Die Geflügelfarm in Kreba-Neudorf wird nun ein Fall für den Staatsanwalt. Die Tierschutzorganisation Peta hat die Betreiber der am 17. April in Brand geratenen Anlage angezeigt.
Die Geflügelfarm in Kreba-Neudorf wird nun ein Fall für den Staatsanwalt. Die Tierschutzorganisation Peta hat die Betreiber der am 17. April in Brand geratenen Anlage angezeigt. © André Schulze

Es war eine traurige Nachricht in der Corona-Pandemie, obwohl sie nichts mit dem neuartigen Virus zu tun hatte.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?
Monatsabo abschließen & flexibel bleiben
30 Tage für 1,99€
danach 9,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Flexibel kündbar
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Unsere Empfehlung
Jahresabo abschließen & dauerhaft sparen
30 Tage für 1,99€
danach 7,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Danach monatlich 20% sparen
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Sind Sie Student/in? Hier Vorteil sichern!
Mehr zum Thema Niesky