merken

Feuilleton

Zwei Leichen im Schacht

Ein neuer Krimi deckt im Erzgebirge Verbrechen der DDR-Zeit auf.

Annaberg-Buchholz liefert die Kulisse für den Krimi.
Annaberg-Buchholz liefert die Kulisse für den Krimi. © Bernd März

Ein Journalist wird vom Zug überrollt. Eine Frau kommt in ihrem Haus zu Tode. Eine andere stürzt aus dem Fenster. Plötzlich sterben alle, mit denen Jan Berghaus spricht. Das kann kein Zufall sein. Misstrauisch wird er beäugt. Der Mann fällt auch sonst auf als stinkstiefliger Charakter. Mit Anfang fünfzig ist er in seine alte Heimat zurückgekehrt, ein erfolgloser Soziologieprofessor, der jeden Mittag im Gasthof Spaghetti mit Tomatensoße isst und die Wirtin nachts heimlich aus dem Gebüsch beobachtet, wenn sie sich auszieht. 

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?

Mit Sächsische.de im Abo lesen Sie die Geschichten aus Dresden und Ihrer Region, die Sie sonst verpassen!

Plus-Abo

Vorteilsangebot

  • Sofortige Freischaltung
  • Sofort Zugriff auf alle Inhalte
  • Monatlich kündbar

1. Monat gratis

danach 9,90€/mtl.

Abo auswählen

Sie sind bereits Digital-Abonnent? Hier anmelden