merken

Sachsen

Die Schulpolitik geht in die richtige Richtung

In Sachsen fehlen zum Schuljahresbeginn erneut Lehrer. SZ-Bildungsredakteurin Andrea Schawe erkennt dennoch gute Ansätze. Ein Kommentar. 

©  dpa/SZ

An die Zahlen hat man sich schon fast gewöhnt. Nachdem im vergangenen August erstmals nicht alle Lehrerstellen besetzt werden konnten, fehlen Sachsen zum Start dieses Schuljahres 180 Lehrer. Die Lücke wird nicht größer, das ist erfreulich. 2018 bleiben noch 230 Stellen unbesetzt. 

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?

Mit Sächsische.de im Abo lesen Sie die Geschichten aus Dresden und Ihrer Region, die Sie sonst verpassen!

Plus-Abo

Vorteilsangebot

  • Sofortige Freischaltung
  • Sofort Zugriff auf alle Inhalte
  • Monatlich kündbar

1. Monat gratis

danach 9,90€/mtl.

Abo auswählen

Sie sind bereits Digital-Abonnent? Hier anmelden