merken
PLUS Pirna

Es gibt wieder Räucherfisch in Rathen

Nach sechs Wochen Corona-Pause öffnet die Forellenräucherei im Kurort den Straßenverkauf unter Einhaltung der Hygiene-Richtlinien.

Uwe Knuth von der Forellen-Räucherei im Amselgrund in Rathen startet wieder mit dem Verkauf von Forellen - aber nur auf die Hand.
Uwe Knuth von der Forellen-Räucherei im Amselgrund in Rathen startet wieder mit dem Verkauf von Forellen - aber nur auf die Hand. ©   Norbert Millauer

Am Sonnabend will Uwe Knuth seinen bei Wanderern beliebten Fisch-Imbiss wieder eröffnen. "Wir planen, von 11 bis 18 Uhr den Straßenverkauf zu starten und schauen dann, wie es angenommen wird", sag der Inhaber der Forellenräucherei am Wanderweg zum Amselsee. 

Die Kunden würden frisch geräucherte Forellen, Fischsemmeln und sächsischen, hausgemachten Kartoffelsalat sowie Suppe kaufen können, ebenso Bier und andere Getränke. "Das servieren wir auf einem Pappteller mit Plastebesteck zum mitnehmen", erklärt Uwe Knuth auf Nachfrage von Sächsische.de. Auf der anderen Straßenseite gäbe es dann Bänke, wo hungrige Wanderer sich kurz zum Essen setzen könnten. 

TOP Veranstaltungen
TOP Veranstaltungen
TOP Veranstaltungen

Was ist los in Sachsen und Umland? Wo gibt es was zu erleben? Unsere Top-Veranstaltungen der Woche!

Da es keinen guten Internetzugang im Bereich des Imbisses gibt, bittet der Inhaber, die Gäste mit Bargeld zu bezahlen. "Ein Kartenlesegerät haben wir nicht", sagt Uwe Knuth und fügt hinzu: "Auch unsere Toilette können wir für Gäste leider nicht öffnen, da wir nach jedem Kunden desinfizieren müssten und das schaffen wir zeitlich einfach nicht."

Wegen der Corona-Einschränkungen hatte Uwe Knuth seine Forellenräucherei seit dem 15. März schließen müssen. Nun hofft er, dass sich viele Menschen wieder zum Wandern in der Sächsischen Schweiz entschließen. Die Fische bezieht er aus der Region, von der Forellen-und Lachszucht Ermisch aus Neustadt.

Weiterführende Artikel

Wanderparkplätze wieder offen

Wanderparkplätze wieder offen

Die Areale waren kurzzeitig gesperrt und können ab sofort wieder angesteuert werden.

Rathener Fähre setzt wieder über

Rathener Fähre setzt wieder über

Der öffentliche Fährverkehr auf der Elbe wurde wegen der Corona-Krise gestoppt. Am Montag legt die Fähre wieder ab - jedoch eingeschränkt.

Im Kurort Rathen ist auch der Dorfladen wieder geöffnet. Dort bekommen Wanderer und Gäste am Wochenende von 8 bis 16 Uhr Bockwurst, Wiener Würstchen und belegte Semmeln, ebenfalls zum mitnehmen. Alle Wanderparkplätze sind seit Montag, 20. April 2020 in der Sächsischen Schweiz auch wieder offen. Ebenso transportiert die Fähre über die Elbe wieder regulär Touristen.

Mehr Nachrichten aus Pirna lesen Sie hier. 

Täglichen kostenlosen Newsletter bestellen. 

Mehr zum Thema Pirna