SZ + Riesa
Merken

Es hakt beim B-169-Radweg

Für die seit Jahren geplante Verbindung Gröditz-Prösen soll endlich eine Genehmigung her. Doch es gibt Probleme.

 3 Min.
Teilen
Folgen
Zwischen Prösen (in Blickrichtung) und Gröditz gibt es bisher keinen Radweg, sodass Radler auf der B169 fahren müssen. Das kann gefährlich werden.
Zwischen Prösen (in Blickrichtung) und Gröditz gibt es bisher keinen Radweg, sodass Radler auf der B169 fahren müssen. Das kann gefährlich werden. © Eric Weser

Gröditz/Prösen. So viel lässt sich schon vorab festhalten: Auch dieses Jahr wird der Radweg entlang der B 169 zwischen Gröditz und Prösen nicht gebaut. Dabei hatte es zuletzt eigentlich ganz gut ausgesehen für das bereits seit mehr als zehn Jahren angedachte Projekt: Das für die Planung zuständige Landesamt für Straßenbau und Verkehr (Lasuv) legte 2019 einen konkreten Entwurf vor, wie der Weg gestaltet sein soll (siehe Karte). 

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?
Monatsabo abschließen & flexibel bleiben
30 Tage für 1,99€
danach 9,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Flexibel kündbar
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Unsere Empfehlung
Jahresabo abschließen & dauerhaft sparen
30 Tage für 1,99€
danach 7,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Danach monatlich 20% sparen
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Sind Sie Student/in? Hier Vorteil sichern!