merken
PLUS

Es passt noch was hinein

Ein besonderer Rucksack wirbt fürs Wandern im Elbsandstein. Platz ist darin aber auch für Senf aus Thüringen.

© Archivfoto: Sebastian Thiel

Von Anja Weber

Sebnitz. Der grüne Wanderrucksack tourt weiter durch Deutschland. Noch bis zum 25. Januar ist er im Sauerland unterwegs. Und danach geht es in die Oberpfalz. Noch weiß keiner, welches Mitbringsel aus dieser Region eingepackt wird. An jeder der 20 Stationen entscheiden Nutzer von sozialen Netzwerken oder Radiohörer über das Souvenir, das jeweils mitgegeben wird.

Anzeige
Sichere App für Nachverfolgung
Sichere App für Nachverfolgung

Die Regeln für die Besucher von öffentlichen Einrichtungen wurden verschärft. Die App "Pass4all" bietet für sie und die Anbieter eine ideale Lösung.

Mit der Aktion „Deutschland packt den Wanderrucksack“ wollen die Organisatoren schon jetzt Sehnsucht nach dem nächsten Reise- und Wandersommer in Deutschland wecken. Der Rucksack soll auch eine Einladung sein, zum Deutschen Wandertag vom 22. bis 27. Juni durch das Elbsandsteingebirge auf Tour zu gehen. Bis dahin soll er es dann wieder zurück nach Sebnitz geschafft haben, natürlich gut gefüllt.

Vor wenigen Tagen haben übrigens die Mitarbeiter der Tourismusgesellschaft im Lausitzer Seenland dafür gesorgt, dass wieder ein Souvenir im Rucksack landet. Eine Flasche Original Lausitzer Kohlenstoff-Likör. Es ist das Kultgeschenk der Lausitz. Fehlen darf natürlich auch nicht das passende Pendant – der „Original Lausitzer Wasserstoff“. Bei der vorletzten Station in Erfurt wanderte zum Beispiel eine Puffbohne als Plüschfigur in den Rucksack. Diese Bohnensorte wurde schon im Mittelalter rings um Erfurt angebaut und ist noch heute ein beliebtes Lebensmittel der Erfurter. Der Begriff „Puff“ kommt von „aufgebufft/aufgepufft“ und stammt aus dem Althochdeutschen. Es bedeutet „sehr groß“, denn diese Bohne ist größer als andere Sorten.

Außerdem wurden zwei regionale Produkte mit in den Rucksack gepackt: Senf der thüringischen Firma Born sowie Trinkschokolade aus Edelkakao der Erfurter Goldhelm Schokoladen Manufaktur.

In Thüringen wurde der Rucksack mit einem handgefertigten hölzernen Rennsteigschild bestückt. Als Gruß aus der Fränkischen Seenlandschaft gab es Fränkisches Bratwurstg’häck, Brombachseer Kirschsirup und Infos zum Paradewanderweg „Der Seenländer“ in die Tasche. Die Mitarbeiter des Tourismusverbandes aus dem Zittauer Gebirge haben ein getöpfertes Umgebindehaus dazugegeben.