merken

Großenhain

Es sprudelt in Großenhain

Die Großenhainer haben ihren Dianabrunnen wieder. Der Kostenschock ist ausgeblieben.

Der Dianabrunnen hat seine Hirsche wieder. Anfang Juli brachten Christof Bach und Max Witschel von der Firma Witschel und Lukas Fleer von der Firma Griesche die Hirsche des Dianabrunnens wieder an ihren Platz.
Der Dianabrunnen hat seine Hirsche wieder. Anfang Juli brachten Christof Bach und Max Witschel von der Firma Witschel und Lukas Fleer von der Firma Griesche die Hirsche des Dianabrunnens wieder an ihren Platz. ©  Anne Hübschmann

Großenhain. Der Dianabrunnen ist wieder dicht. Das hofft jedenfalls das Rathaus. Lange Zeit waren die Experten etwas ratlos. Die Annahme war, dass die Leitungen direkt unter dem Brunnenkörper defekt sind. 

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?

Mit Sächsische.de im Abo lesen Sie die Geschichten aus Dresden und Ihrer Region, die Sie sonst verpassen!

Plus-Abo

Vorteilsangebot

  • Sofortige Freischaltung
  • Sofort Zugriff auf alle Inhalte
  • Monatlich kündbar

1. Monat gratis

danach 9,90€/mtl.

Abo auswählen

Sie sind bereits Digital-Abonnent? Hier anmelden