Teilen: merken

Etappensieg für Musikschullehrer

Die Gewerkschaft Verdi und Kuweit-Chef Peter Hesse verhandeln nun doch um einen Haustarif. Die heikle Frage ist, wie viele am Ende profitieren.

Haben die vielen Streiks nun ihr Ziel erreicht? Verdi und Kuweit verhandeln nun zumindest über einen Haustarifvertrag. © Archivfoto: Rafael Sampedro

Die Gewerkschaft Verdi und der Geschäftsführer der Kultur- und Weiterbildungsgesellschaft mbH (Kuweit), Peter Hesse, haben sich auf weitere Gespräche für einen Haustarifvertrag an der Kreismusikschule verständigt. Am 27. Februar und am 13. März sind nach Angaben von Hesse dazu erneut Verhandlungen geplant. Generell befanden beide Seiten die Gesprächsatmosphäre beim heutigen Treffen als gut - obwohl parallel zu den Gesprächen auch ein erneuter Streikaufruf bestand. "Da haben sich die Ereignisse überschlagen, der Streik ist natürlich zunächst ausgesetzt", erklärt Verdi-Verhandlungsführer Michael Kopp. Er freue sich, dass nach rund einem Jahr Diskussionen und Streiks um dieses Thema die Dinge nun in die richtige Richtung gingen.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?

Mit Sächsische.de im Abo lesen Sie die Geschichten aus Dresden und Ihrer Region, die Sie sonst verpassen!

Plus-Abo

Vorteilsangebot

Sofortige Freischaltung

Zugriff auf alle Inhalte

Monatlich kündbar

1. Monat gratis

danach 9,90€/mtl.

Sie sind bereits Digital-Abonnent? Hier anmelden