SZ +
Merken

Europaabgeordnete begrüßt Brückenbau

Die Europaabgeordnete Cornelia Ernst (Linke) hat sich erfreut über die konkretisierten Pläne von Hradek (Grottau), Bogatynia (Reichenau) und Zittau zum Bau der runden Dreiländerpunkt-Brücke gezeigt. „Ich...

Teilen
Folgen

Die Europaabgeordnete Cornelia Ernst (Linke) hat sich erfreut über die konkretisierten Pläne von Hradek (Grottau), Bogatynia (Reichenau) und Zittau zum Bau der runden Dreiländerpunkt-Brücke gezeigt. „Ich freue mich, dass nun Bewegung in dieses Projekt kommt“, teilte die Abgeordnete mit, die während ihrer Wahlkampftour vor Ort war. „Der barrierefreie grenzüberschreitende Verkehr ist ein Kernstück der europäischen Integration und insbesondere für den Freistaat Sachsen mit seiner Lage essenziell.“ Gleichzeitig bietet sie der Stadt und ihren beiden Partnern im Dreiländereck Hilfe bei der Beantragung von EU-Fördermitteln für die Brücke an. „Das Projekt wird nicht nur den Transfer von Menschen erleichtern, sondern auch symbolisch für das Zusammenwachsen Europas stehen“, so die frisch gewählte Genossin.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?
Monatsabo abschließen & flexibel bleiben
30 Tage für 1,99€
danach 9,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Flexibel kündbar
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Unsere Empfehlung
Jahresabo abschließen & dauerhaft sparen
30 Tage für 1,99€
danach 7,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Danach monatlich 20% sparen
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Sind Sie Student/in? Hier Vorteil sichern!