merken

Riesa

Ex-Minister auf Stippvisite

Thomas de Maizière (CDU) lässt sich nach langer Zeit wieder in Frauenhain blicken – und gibt dort ein Versprechen ab.

Der Besuch von Thomas de Maizière (l.) in der Gemeinde von Lothar Herklotz (vorn r.) geriet verregnet.
Der Besuch von Thomas de Maizière (l.) in der Gemeinde von Lothar Herklotz (vorn r.) geriet verregnet. © Eric Weser

Röderaue. Das Wetter meint es nicht gut mit der Gruppe um Thomas de Maizière (CDU). Die längste Zeit, die der Ex-Bundesminister am Dienstag in Frauenhain ist, regnet es. De Maizière – dunkelblauer Mantel, schwarze Lederschuhe, fester Händedruck – hat sich von den widrigen Bedingungen nicht abhalten lassen. Nach etlichen Jahren ist der direkt gewählte Bundestagsabgeordnete für den Wahlkreis Meißen mal wieder zu Besuch. Das hatten er und Röderaues Bürgermeister Lothar Herklotz (CDU) bei einem Treffen im Sommer vereinbart.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?

Mit Sächsische.de im Abo lesen Sie die Geschichten aus Dresden und Ihrer Region, die Sie sonst verpassen!

Plus-Abo

Vorteilsangebot

  • Sofortige Freischaltung
  • Sofort Zugriff auf alle Inhalte
  • Monatlich kündbar

1. Monat gratis

danach 9,90€/mtl.

Abo auswählen

Sie sind bereits Digital-Abonnent? Hier anmelden