merken
PLUS

Exportschlager aus Riesa

Nach Nudeln, Feralpi-Stahl und Spitzensportlern hat Riesa seit einigen Wochen ein neues Exportgut für sich entdeckt. Und das liegt an Jens Weißflog. Der Skispringer war schon 2014 zu Gast in Riesa. Wohlgemerkt...

Nach Nudeln, Feralpi-Stahl und Spitzensportlern hat Riesa seit einigen Wochen ein neues Exportgut für sich entdeckt. Und das liegt an Jens Weißflog. Der Skispringer war schon 2014 zu Gast in Riesa. Wohlgemerkt nicht, um Sport zu treiben – der Wintersportler ist wohl deutlich größere Hänge gewohnt, als die paar Hügel, an denen in Weida gerodelt wird. Nein, Weißflog war zum „Kaffeeklatsch“ ins Stadtmuseum geladen. Von der Idee einer monatlichen Gesprächsrunde mit wechselnden Gästen zu unterschiedlichen Themen muss Weißflog sehr angetan gewesen sein. Und zwar so sehr, dass er in seinem Hotel in Oberwiesenthal nun ebenfalls einmal im Monat einen „Kaffeeklatsch mit Jens“ veranstaltet, bei dem er Fragen rund um den Sport beantwortet.

Ob er neben seiner Person auch andere Gäste lädt, ist nicht bekannt. Bleibt die Frage, ob sich das Organisations-Team aus Riesa nicht schnell die Marke „Kaffeeklatsch“ sichern sollte, ehe der Markt mit Imitaten überschwemmt wird. Am besten noch vor dem 2. Februar, wenn der nächste Kaffeeklatsch stattfindet.

Anzeige
Studium für Pflegeprofis
Studium für Pflegeprofis

Studium & Praxis vereinen? Bis zum 1. Oktober an der ehs Dresden für die innovativen pflegerischen Bachelor- & Masterstudiengänge bewerben!