Teilen:

Facebook verliert Prozess gegen rechtsextreme NPD

© Symbolbild/dpa

Die Plattform darf Seiten mit Hasspostings sperren. Dabei muss sich das Unternehmen aber an seine eigenen Regeln halten.

Dresden. Die rechtsextreme NPD in Sachsen darf ihre Facebook-Seite vorläufig weiter betreiben. Das Landgericht Dresden hat am Freitag einem Eil-Antrag der Partei stattgegeben, die Sperre aufzuheben. Facebook hatte im November die Seite wegen der Verbreitung von Hasspostings und der Unterstützung von Hassorganisationen blockiert. 

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?

Mit Sächsische.de im Abo lesen Sie die Geschichten aus Dresden und Ihrer Region, die Sie sonst verpassen!

Plus-Abo

Vorteilsangebot

Sofortige Freischaltung

Zugriff auf alle Inhalte

Monatlich kündbar

1. Monat gratis

danach 9,90€/mtl.

Sie sind bereits Digital-Abonnent? Hier anmelden