merken
PLUS

Fachleute diskutieren über Bildung im Dreiländereck

Experten aus der Region treffen sich zum Austausch im Begegnungszentrum.

„Zukunft durch Bildung: Entwicklungsperspektiven für das Lernen vor Ort“ – diesem Thema widmet sich am 17. Juni die 6. Euroregionale Konferenz im Internationalen Begegnungszentrum St. Marienthal. Im Mittelpunkt des trinationalen Fachaustauschs, zu dem die Pontes-Agentur traditionell jedes Jahr im Frühjahr deutsche, polnische und tschechische Akteure aus den Bereichen Bildung, Wirtschaft, Politik und Verwaltung der Euroregion Neiße einlädt, stehen Konzepte und Ansätze, die dies- und jenseits der Grenze entwickelt und erprobt werden. Damit soll die Bildungslandschaft vor Ort stärker auf regionale Entwicklungserfordernisse ausgerichtet werden, teilen die Organisatoren mit. Dazu gehört unter anderem der Aufbau eines datenbasierten kommunalen Bildungsmanagements im Landkreis Görlitz als eines von 35 Modellvorhaben im Bundesprogramm „Lernen vor Ort“. Die nach fünfjähriger erfolgreicher Zusammenarbeit mit der Pontes-Agentur als Verbundpartnerin erzielten Ergebnisse werden zum Projektabschluss vorgestellt und fließen so auch in den euroregionalen Erfahrungsaustausch und Wissenstransfer ein. Darauf aufbauend werden die mehr als 100 Teilnehmer gemeinsam der Frage nachgehen, wie die unterschiedlichen Erfahrungen und Kompetenzen der euroregionalen Akteure in gemeinsamen Aktivitäten zur Stärkung der grenzüberschreitenden Bildungsentwicklung in der Euroregion zusammengeführt werden können. Dazu werden sie auch mit deutschen, polnischen und tschechischen Jugendlichen des Internationalen Kinder- und Jugendparlaments Neiße ins Gespräch kommen, um deren Sicht auf eigene Perspektiven in der Euroregion sowie ihre Vorstellungen und Wünsche für einen erfolgreichen Bildungsweg kennenzulernen. Ziel ist es laut Organisatoren, gemeinsam Empfehlungen zur Ausgestaltung der grenzüberschreitenden Bildungsentwicklung in der Euroregion Neisse-Nisa-Nysa abzuleiten, die dann in die Umsetzung der euroregionalen Strategie in der neuen EU-Förderperiode einfließen sollen. (SZ)

http://www.pontes-pontes.eu/veranstaltungen/

Anzeige
Görlitz zapft an!
Görlitz zapft an!

München muss pausieren, Görlitz feiert: Am 2. und 3. Oktober steigt im L2 Club die Premiere des Görlitzer Oktoberfestes!

euroregionale-konferenz-2014.html