SZ + Görlitz
Merken

Fällt dieses Haus jetzt auf die Straße?

Die Jauernicker Straße 31 in Görlitz ist völlig marode. Trotzdem passiert bisher nichts - außer einer Straßensperrung und Gesprächen.

Von Ingo Kramer
 2 Min.
Teilen
Folgen
Das gelbe Haus in der Mitte droht einzustürzen: die Jauernicker Straße 31. Links die Nummer 30 wird derzeit gesichert. Beide gehören dem gleichen Eigentümer aus Berlin. Das Eckhaus Reichertstraße 8 (rechts) ist auch marode und leerstehend.
Das gelbe Haus in der Mitte droht einzustürzen: die Jauernicker Straße 31. Links die Nummer 30 wird derzeit gesichert. Beide gehören dem gleichen Eigentümer aus Berlin. Das Eckhaus Reichertstraße 8 (rechts) ist auch marode und leerstehend. © Nikolai Schmidt

Zehn Monate, nachdem das Innere des Hauses Jauernicker Straße 31 in der Görlitzer Südstadt vorigen Juli zusammengestürzt ist, hat sich, abgesehen von einer Absperrung der kompletten Straße, noch immer nichts getan. „Die Vollsperrung ist berechtigt, das Haus akut einsturzgefährdet“, bestätigt Amtsleiter Hartmut Wilke jetzt auf Nachfrage der SZ. Die Stadt sei nach wie vor in Gesprächen mit den Berliner Eigentümern. Über die Gesprächsinhalte sei Stillschweigen vereinbart worden.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?
Monatsabo abschließen & flexibel bleiben
30 Tage für 1,99€
danach 9,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Flexibel kündbar
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Unsere Empfehlung
Jahresabo abschließen & dauerhaft sparen
30 Tage für 1,99€
danach 7,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Danach monatlich 20% sparen
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Sind Sie Student/in? Hier Vorteil sichern!
Mehr zum Thema Görlitz