merken

Großenhain

Fahrerflucht bis heute ungeklärt

Seit über einem Jahr sollen Daten auf dem Handy eines Verdächtigen ausgewertet werden. Doch dazu fehlt Personal.

Mario Hoffmann zeigte nach dem Unfall genau die Blickrichtung, wie sein Sohn mit dem Moped auf die Kreuzung fuhr und von einem Golf überfahren und liegengelassen wurde. ©  Kristin Richter

Reinersdorf. Die Ermittler sind unter einer Flut von Handydaten begraben. Tausende Fotos, Sprachnachrichten und Wortwechsel. Die Fälle stapeln sich inzwischen. Zuerst kommen natürlich die Ermittlungen dran, bei denen es um Mord und Totschlag geht, erklärt Staatsanwalt Lorenz Haase geduldig. Aber „man sei dran an Reinersdorf“. 

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?

Mit Sächsische.de im Abo lesen Sie die Geschichten aus Dresden und Ihrer Region, die Sie sonst verpassen!

Plus-Angebot

Vorteilsangebot

  • Sofortiger Zugriff auf alle Inhalte
  • Flexibel monatlich kündbar
  • Informiert auf allen Geräten

6,90€/mtl.

statt 9,90€/mtl.

Abo auswählen

Sie sind bereits Digital-Abonnent? Hier anmelden