SZ +
Merken

Fall Yvonne: Drei Jugendliche angeklagt

Nur eineinhalb Monate nach ihrer Tat müssen sie sich dafür verantworten, eine 13-Jährige in Lockwitz brutal verprügelt und schwer verletzt zu haben.

Teilen
Folgen

Von Alexander Schneider

Dresden. Bereits vergangene Woche hat die Staatsanwaltschaft Dresden Anklage gegen eine 14-Jährige und zwei 17 und 19 Jahre alte Jugendliche erhoben. Sie sollen am Abend des 22.Januar ein 13 Jahre altes Mädchen zusammengeschlagen und lebensbedrohlich verletzt haben. Sie müssen sich wegen gefährlicher Körperverletzung und Aussetzung verantworten.

„In unterschiedlich intensiven Tatbeteiligungen haben die Beschuldigten ihr Opfer schwer misshandelt und in lebensbedrohlicher Lage bei Minusgraden im Freien zurückgelassen“, sagte Oberstaatsanwalt Christian Avenarius. Die 14- und der 17-Jährige hätten vor Verlassen des Tatorts, einer Brachfläche an der Dohnaer Straße in Lockwitz, jedoch den Rettungsdienst verständigt. Zu ihren Gunsten muss davon ausgegangen werden, dass sie das Opfer nicht töten wollten. Der 19-Jährige sei auch wegen versuchten Totschlags angeklagt.

Ärzte retten Yvonnes Leben

Ärzte hatten mehrere Tage um das Leben der lebensbedrohlich verletzten Yvonne gekämpft. Die 13-Jährige wurde zweieinhalb Wochen in einer Klinik behandelt.

Die drei Verdächtigen wurden nachts in der Nähe des Tatorts gestellt und am nächsten Tag verhaftet. Alle saßen mehrere Wochen in Untersuchungshaft. Inzwischen ist die 14-Jährige in einer Jugendeinrichtung außerhalb Dresdens untergebracht. Einzig der 19-Jährige sitzt bis auf weiteres in Haft.