merken
PLUS

Familie soll bei Berufswahl helfen

Damit der Rat für die Zukunft der Sprösslinge alle glücklich macht, gibt es in Pirna nun Tipps für die Eltern.

Den richtigen Beruf zu wählen, ist für viele Jugendliche schwer. Doch bei der Auseinandersetzung mit den vielen Möglichkeiten rund um Ausbildung und Studium müssen sie nicht alleine bleiben. Mit der Kampagne „Gemeinsam geht’s besser“ ermutigt die Wirtschaftsförderung des Landkreises daher Eltern, ihre Kinder bei der Suche nach einer passenden Perspektive zu unterstützen. Noch im vergangenen Jahr sprach die Handwerkskammer auf witzige, aber auch provokative Art und Weise die Jugendlichen mit dem Slogan „Such dir eine Lehrstelle, bevor es deine Eltern tun“ an. Die Kampagne des Landkreises nimmt die Eltern selbst ganz gezielt in den Fokus.

„Die Entscheidung für einen Ausbildungsberuf oder einen Studiengang müssen die Schüler natürlich selbst treffen“, weiß Landrat Michael Geisler (CDU). „Nicht zu unterschätzen ist aber die Rolle der Eltern in diesem Prozess.“ Hier setzt die Kampagne „Gemeinsam geht’s besser“ des Landratsamtes an. Sie fordert mit der Frage „Ist das echt was für mich, Mama?“ mehr Unterstützung der Eltern bei der Zukunftsplanung. „Die Eltern sollen Informationen erhalten, die es ihnen ermöglichen, ihren Kindern als Ratgeber hilfreich zur Seite zu stehen.“, so Landrat Geisler zum Ziel der Elternkampagne. Eine Veranstaltung nur für Eltern findet daher im Zuge der Kampagne am 25. Juni im BSZ Technik und Wirtschaft Pirna statt. Dort geht es dann ganz speziell darum, welche Ratschläge Eltern ihren Kindern geben können. Außerdem sind viele interessante Ansprechpartner aus der Region vor Ort, die hoffentlich alle Fragen der Eltern beantworten können. Bis dahin rollt die Kampagne „Gemeinsam geht’s besser“ weiter durch den Landkreis. (SZ)

ELBEPARK Dresden
Der ELBEPARK bietet mehr
Der ELBEPARK bietet mehr

180 Läden, 5.000 kostenlose Parkplätze und zahlreiche Freizeitangebote sorgen für stressfreies und vergnügtes Einkaufen im ELBEPARK. Jetzt Angebote entdecken.

www.bildungslandschaft.eu.