merken
PLUS

FDP stellt vier Direktkandidaten auf

In Riesa will der Elektronik- Facharbeiter Sven Borner für die Liberalen in den Landtag.

Landkreis. Die Freien Demokraten im Kreis treten in allen vier Landtagswahlkreisen mit eigenen Bewerbern an. Das ist das Ergebnis eines Parteitages in Weinböhla. Im Wahlkreis rund um Riesa bewirbt sich der 41-jährige Elektronikfacharbeiter Sven Borner um ein Landtagsmandat. In Großenhain und Umgebung möchte der 71-jährige Architekt Konrad Hardt einen Landtagssitz erringen. Im Meißner Wahlkreis stellten die Liberalen den 27-jährigen Historiker und Geschäftsführer der Wilhelm-Külz-Stiftung Martin Bahrmann auf. Dieser ist zudem Spitzenkandidat der Jungen Liberalen für die Landtagswahl im nächsten Sommer. Den Wahlkreis mit Coswig, Moritzburg und Radebeul möchte der 49-jährige Kreisrat Alexander Wolf gewinnen.

Für die FDP geht es bei der Landtagswahl ums politische Überleben. Aktuell ist Sachsen das letzte Bundesland, in dem sie noch an der Regierung beteiligt sind. Auf einem Landesparteitag im Herbst betonten sie, den sogenannten Sächsischen Weg weiter gehen zu wollen. 2014 wolle die sächsische FDP mit einem „herausragenden Ergebnis und dem Verteidigen der Regierungsbeteiligung in Sachsen das bundesweite Comeback für die FDP einleiten“, heißt es in einem Strategiepapier. (SZ/pa)

Anzeige
Pflegestudium: Bachelor & Berufsabschluss
Pflegestudium: Bachelor & Berufsabschluss

Studium und Pflegepraxis vereinen? Bewerben Sie sich bis zum 1. April 2021 an der ehs Dresden für den Bachelor-Studiengang Pflege!