SZ + Bischofswerda
Merken

Bischofswerda muss auf Verkehrskonzept warten

Zu wenig Radwege, keine Zebrastreifen, kaum Tempo 30: Fachleute sollen Lösungen entwickeln. Doch einige Stadträte haben noch Fragen.

Von Ingolf Reinsch
 3 Min.
Teilen
Folgen
Auf Bischofswerdas Markt gilt Höchsttempo 20. Ein Verkehrskonzept könnte auch klären, ob die Innenstadt verkehrsberuhigt werden sollte.
Auf Bischofswerdas Markt gilt Höchsttempo 20. Ein Verkehrskonzept könnte auch klären, ob die Innenstadt verkehrsberuhigt werden sollte. © Steffen Unger

Bischofswerda. Der seit Jahren von Stadträten angemahnte Verkehrsentwicklungsplan für Bischofswerda muss weiter warten. Auf Antrag der FDP-Fraktion wurde die Entscheidung über die Vergabe des Auftrages in der Stadtratssitzung am Dienstag vertagt. Nun soll zunächst im zuständigen Ausschuss für Technik und Wirtschaft am 2. Juni  darüber beraten werden. 

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?
Monatsabo abschließen & flexibel bleiben
30 Tage für 1,99€
danach 9,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Flexibel kündbar
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Unsere Empfehlung
Jahresabo abschließen & dauerhaft sparen
30 Tage für 1,99€
danach 7,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Danach monatlich 20% sparen
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Sind Sie Student/in? Hier Vorteil sichern!
Mehr zum Thema Bischofswerda