merken
PLUS

Feiern bis zur Wassersportsaison

Winterruhe rund um den Bärwalder See gibt es nicht. Es wird gemeinsam gefeiert.

Marina Klitten: Saisonbeginn Februar

Arndt Gundlach, der Inhaber der Marina Klitten, hatte zum Auftakt des neuen Jahres am Wochenende zum Glühweintreffen eingeladen. Gundlach hat diese Tradition des Glühweintreffens in seiner ehemaligen Wirkungsstätte am Berzdorfer See begründet und etabliert sie nun erfolgreich in Klitten. Er steckt schon jetzt mitten in der Vorbereitung der neuen Wassersportsaison. Die beginnt bereits Ende Februar mit dem theoretischen Teil des Ausbildungskurses zum Erwerb des Segelscheines für Binnengewässer. Unmittelbar danach drücken all diejenigen die Stühle im Schulungsraum, die später einmal auf dem Meer in See stechen wollen. Die ersten Interessenten haben schon bei ihm angeklopft und sich über den Beginn sowie die Inhalte der Ausbildung erkundigt.

Leben und Genuss

Für Genießer genau das Richtige! Leckere Ideen, Lebensart, Tradition und Trends gibt es in der Themenwelt Augusto.

Das Motorboot „Jasua“, hat das feuchte Element mit einem Liegeplatz auf dem Land vertauscht. Reparatur- und einige kleinere Instandsetzungsarbeiten stehen hier an. Nach der Überholung des Schiffes wird die Landesdirektion Dresden den technischen Zustand der „Jasua“ prüfen. Auch der Umfang der angebotenen Serviceleistungen nimmt kontinuierlich zu. Zum Verleih von Segel- und Motorbooten kommt nun auch die Möglichkeit, Fahrräder und Segways auszuleihen.

Geld für das Kascheler Kinderfest

Erbsensuppe mit Sauerkraut gab es am Sonnabendabend auf den kleinen Festplatz „Horka“ in Kaschel zum Wintergrillen des Vereins „Einigkeit Kaschel“. Dabei gingen – so ist es Tradition – wieder zahlreiche abgeputzte Weihnachtsbäume in Flammen auf. Der Erlös des Festes kommt dem traditionellen Kascheler Kinderfest am 13. Juni zugute, das ebenfalls der Verein „Einigkeit Kaschel“ organisiert.

Kringelsdorfer begrüßen Boxberger

Es war schon von Weitem zu sehen, das Feuer der brennenden Weihnachtsbäume zum traditionellen Winterfest der Jugendfeuerwehr von Kringelsdorf am Sonnabendabend. Diesmal waren neben den Kringelsdorfern viele Leute aus dem nahen Boxberg gekommen – mit ihren Bäumchen. Das Winterfeuer in Boxberg vor zwei Wochen war nämlich wegen des Sturmes ausgefallen. Die Aufsicht über das Kringelsdorfer Feuer hatten die schon etwas größeren Jungs der Jugendfeuerwehr – natürlich unter Anleitung durch aktive Kameraden.