merken
PLUS Döbeln

Feldweg als Müllhalde

Zwischen B 169 und Döschütz ist an drei Stellen Unrat illegal entsorgt worden. Einer der Gegenstände hat es in sich.

Auf einem Feldweg zwischen B 169 und Döschütz ist dieser Öltank illegal entsorgt worden. Ein Stück weiter wurden Dachwellplatten hingeworfen.
Auf einem Feldweg zwischen B 169 und Döschütz ist dieser Öltank illegal entsorgt worden. Ein Stück weiter wurden Dachwellplatten hingeworfen. © Frank Korn

Döschütz. Wanderern oder Radfahrern, die den Feldweg zwischen Bundesstraße 169 und dem Großweitzschener Ortsteil Döschütz nutzen, fällt der Unrat sofort ins Auge. An drei Stellen ist illegal Müll entsorgt worden.

Unweit der Bundesstraße liegt ein Haufen mit dunklen Dachwellplatten, daneben Holzpaletten. Auf der anderen Seite des Weges wurden Dachpappenreste entsorgt. Etwa 300 Meter weiter in Richtung Döschütz haben Unbekannte einen Öltank abgelegt. 

Anzeige
Virtueller Hochschulinfoabend
Virtueller Hochschulinfoabend

[email protected]! Am 18. und 20. Mai 2021 bietet die HSZG bei zwei Onlineveranstaltungen Antworten auf alle Fragen rund um ein Studium an der Hochschule Zittau/Görlitz.

Das Teil hat immerhin 2 000 Liter Fassungsvermögen und ist amtlich zugelassen für Heizöl und Dieselkraftstoff. In dem Tank sind sogar noch Ölreste enthalten, deren ordnungsgemäße Entsorgung sich die Umweltsünder wohl sparen wollten.

Auf die Gemeinde Großweitzschen kommen deshalb ungeplante Kosten zu. „Wir sind verpflichtet, solche Hinterlassenschaften zu entsorgen“, sagte Bauamtsleiter Klaus Bichler. Er habe den Bauhof informiert, die Mitarbeiter werden den Müll so schnell wie möglich wegräumen. Die Gemeinde habe immer wieder mit solchen Ablagerungen zu tun. Die Kommune prüfe in solchen Fällen auch, ob Anzeige erstattet werde.

Mehr zum Thema Döbeln