merken
PLUS

Pirna

Felssicherung im Kirnitzschtal

Der Kirnitzschtalstraße zwischen Bad Schandau und Sebnitz steht auf einem Abschnitt eine halbseitige Sperrung bevor.

Die an der Kirnitzschtalstraße soll dauerhaft gesichert werden.
Die an der Kirnitzschtalstraße soll dauerhaft gesichert werden. © Daniel Schäfer

Ab kommenden Montag wird die Kirnitzschtalstraße in Höhe des Beuthenfalls halbseitig gesperrt. Der Grund ist eine Felssicherung, die das Landesamt für Straßenbau und Verkehr vornehmen lässt. Nachdem dort im Juli laut Angaben des Amtes wegen akuter Steinschlaggefahr zunächst provisorische Netze am Hang gespannt werden mussten, wird die Böschung jetzt dauerhaft gesichert.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?

Mit Sächsische.de im Abo lesen Sie die Geschichten aus Dresden und Ihrer Region, die Sie sonst verpassen!

Plus-Abo

Vorteilsangebot

  • Sofortige Freischaltung
  • Sofort Zugriff auf alle Inhalte
  • Monatlich kündbar

1. Monat gratis

danach 9,90€/mtl.

Abo auswählen

Sie sind bereits Digital-Abonnent? Hier anmelden