SZ +
Merken

Feriencamps gegen Langeweile

In der nächsten Woche beginnen die Herbstferien. Traditionellerweise haben sich die Kinder- und Jugendhäuser im Kreis darauf vorbereitet und wollen mit besonderen Veranstaltungen Stubenhocker von PC und Glotze weglocken. Manche sind aber schon ausgebucht.

Teilen
Folgen

Von Nadine Gombert

Der Hartauer Birkenhof ist für Ferienabenteuer eine gute Adresse. Das weiß auch Angela Rudolph vom Trägerverein, der zum „Ferientreiben auf dem Birkenhof“ einlädt. Eine zusätzliche Veranstaltung, denn das bekannte Herbstcamp für 36 Kinder und Jugendliche ist schon ausgebucht. Doch das ist für Interessenten kein Beinbruch. Denn: „Beim Ferientreiben auf dem Birkenhof bieten wir den Teilnehmern ein ähnliches Programm“, verrät Angela Rudolph. Da kann man Wandern, erfährt alles übers „Kochen und Backen wie in Omas Zeiten“ und kann kleine Abenteuer in der freien Natur erleben.

Domino-Camp Zittau

Bücherfreunde kommen beim Domino-Camp in Zittau auf ihren Geschmack. Die Sechs- bis Zwölfjährigen besichtigen eine Druckerei, besuchen die Christian-Weise-Bibliothek in Zittau und wagen in einer kleinen Setzerei sogar eigene Druckversuche. „Aber auch das Schreiben kommt nicht zu kurz“, sagt Heinz Kögler, Camp-Mitarbeiter, „und am Ende wird die eigene Geschichte als selbst gedruckte Broschüre an einem der Leseabende vorgestellt – und vielleicht sogar prämiert.“ Das „Domino-Team“ kümmert sich aber nicht nur um „Bücherwürmer und Leseratten“. Neben „Sport, Spiel und Spaß“ ist auch ein Tierparkbesuch Teil des Programms.

Tierpark Zittau

Langeweile wird auch im Tierpark während der Ferien nicht entstehen. Täglich laden die Mitarbeiter zu ökologischen Exkursionen ein. Nach der Fotosafari gehen kleine Forscher auf Spurensuche und können Gipsabdrücke anfertigen.

Querxenland Seifhennersd.

„Abenteuerreiche Ferien und Spaß“ für Kinder, Jugendliche und Familien verspricht auch das „Kindererholungszentrum Querxenland“ in Seifhennersdorf. „Hier können Familien mit Kindern ihre Ferien auch kurzfristig verbringen“, erklärt Cathrin Milde, Leiterin der Animation. Das Freizeitzentrum hat vieles zu bieten: Fitnessraum mit Sauna, Kreativräume und Internetzugang warten auf den Besucher. Auf dem weitläufigen Außengelände gibt es einen Abenteuerspielplatz. Man kann grillen, klettern, bolzen - sportlicher Betätigung sind kaum Grenzen gesetzt.

Dreiländereck e.v. sachsen

Neben der Heimat der Querxe, dem „Querxenland“, zeichnet sich auch das „Schullandheim Lausitzer Hütte“ in Waltersdorf durch seine günstige Lage und zahlreiche Ausflugsziele aus. „Unsere ,Abenteuerferien an der Lausche’ sind sehr beliebt“, berichtet Irene Gocht, Leiterin des Schullandheimes. Hier können Acht- bis Vierzehnjährige rund um den Lauschegipfel viel erleben, beispielsweise einen Reiterhof besuchen und selbstständig Herbstpartys organisieren.

Villa Zittau

Wer weniger an Natur und Tieren als an Bastelarbeiten, Gruselgeschichten und Halloweengeistern interessiert ist, sollte sich in der „Villa“ einfinden. Hier widmen sich Sieben- bis Dreizehnjährige kreativem Basteln, Backen und Spielen. Die anschließenden Tage stehen dann ganz im Zeichen der gruseligen Zeit: Es werden Masken gebastelt, sogar ein Gruselmenü soll in der „Halloween-Woche“ zubereitet werden. Höhepunkt ist die große „Halloween-Party“. „Die Resonanz auf unsere Veranstaltungen war bisher recht gut“, berichtet Villa-Mitarbeiter Steffen Schander. Der Clou an der ganzen Geschichte: Anmeldungen sind gewünscht, aber nicht unbedingt erforderlich.