merken
PLUS Radeberg

Ferienzeit ist Bibo-Zeit

Derzeit findet wieder die Leseförderaktion „Buchsommer Sachsen“ statt. Radebergs Bibliothek ist auch dabei.

Mithilfe von Annett Just findet in der Stadtbibliothek Radeberg jeder das passende Buch – nicht nur während des Buchsommers.
Mithilfe von Annett Just findet in der Stadtbibliothek Radeberg jeder das passende Buch – nicht nur während des Buchsommers. © Steffen Unger

Radeberg. Sommerzeit ist Urlaubszeit. Und für viele ist das auch die Zeit, in der man wieder einmal die Muße hat, zum Buch zu greifen. Warum also nicht in diesen Wochen einmal in einer Bibliothek vorbeischauen, um sich mit Literatur für einen Ausflug an einen der hiesigen Badeseen einzudecken? In den schönsten Wochen der Entspannung locken ja schließlich die Bibliotheken in der Region mit besonderen Angeboten.

Die Radeberger Stadtbibliothek bietet in diesem Sommer wieder Kinder und Jugendlichen Gelegenheiten, dort einmal vorbeizuschauen. Etwa zu Vorlesestunden, Oder um am diesjährigen Buchsommer mitmachen zu können. „Für den haben sich bei uns schon weit über 100 Jugendliche angemeldet“, erzählt Annett Just. Die stellvertretende Bibliotheksleiterin freut sich, dass auch in diesem Jahr wieder zahlreiche Radeberger Jugendliche dabei sein werden.

ELBEPARK Dresden
Rundum versorgt im ELBEPARK Dresden
Rundum versorgt im ELBEPARK Dresden

Lebensmittelgeschäfte, Drogerien, Apotheken und Tierfachgeschäfte haben für Sie weiterhin geöffnet. Hier stehen Ihnen 5.000 Parkplätze zur Verfügung.

Für diese Klientel gebe es nun rund 170 neue Kinder- und Jugendbücher, die man sich in der Radeberger Stadtbibliothek ausleihen kann. Beim diesjährigen Buchsommer Sachsen, der unter dem Motto „Beim Lesen tauch ich ab“ steht, beteiligen sich weit über 100 Bibliotheken. Seit 2012 wird dieses landesweite Projekt in öffentlichen Bibliotheken ausgetragen, vom Sächsischen Staatsministerium für Wissenschaft und Kunst gefördert und durch den Landesverband Sachsen im Deutschen Bibliotheksverband koordiniert.

Die Radeberger Bibo macht zum sechsten Mal bei dieser Aktion mit. Der Buchsommer, der am 24. Juni startete und am 18. August endet, richtet sich insbesondere an Kinder und Jugendliche im Alter zwischen elf und 16 Jahren. Zu den Büchern, die die Radeberger Kinderbibliothek für diesen Buchsommer anbietet, gehören spannende Romane ebenso wie Sachbücher, Liebesgeschichten oder Fantasy-Abenteuer. Was Annett Just in den zurückliegenden Jahren registriert hat, ist, dass sich „viele der Heranwachsenden gerne mit dem Fantasy-Bereich beschäftigen.“ Die stellvertretende Bibliotheksleiterin erklärt, dass man darüber hinaus auch ein umfangreiches Spieleangebot für die Kids habe, einschließlich kindgerechter Deko-Elemente. Die Kinder, die die Radeberger Bibo besuchten, dürften sich in den Räumlichkeiten der Kinder- und Jugendbibliothek, die auch mit Urlaubsandenken ausgestattet sind, sicher sehr wohlfühlen. In diesem Zusammenhang weist Annett Just auch darauf hin, dass die Resonanz auf die Vorlesestunden, die an jedem ersten Donnerstag im Monat stattfinden, in den Sommermonaten überaus gut sei. Im vergangenen Jahr nahmen rund 8 000 Jugendliche an dieser Leseförderaktion des Freistaates teil. Mit den vorhandenen Fördergeldern konnten jedes Mal aus einer Auswahl von 100 und mehr Büchern brandneue Titel der Kinder- und Jugendliteratur in jeder der teilnehmenden Bibliotheken angeschafft werden. Seit 2018 wird zudem auch noch der Buchsommer-Leserpreis ausgetragen. Dabei können alle Teilnehmer ihre Stimme für einen der zehn nominierten Titel abgeben.

Die stellvertretende Bibliotheksleiterin erklärt, dass diese Buchsommer-Aktion natürlich auch ein Anreiz, eine Motivation sei, sich mit dem Medium Buch zu beschäftigen.

Und insgeheim hofft man bei der Radeberger Stadtbibliothek aber auch darauf, wieder neue Leser gewinnen zu können. Im vergangenen Jahr seien im Übrigen, so die stellvertretende Bibliotheksleiterin, beim Buchsommer-Leserpreis drei Radeberger Jugendliche prämiert worden.

Mehr zum Thema Radeberg