merken
PLUS

Festspiele in der Energiefabrik

Besucher erwartet am Sonntag Markttreiben, viel Musik, Führungen … Gefragt sind auch Oldtimer-Fans.

Familien, Freunde, Bergleute und Liebhaber der Lausitz werden an diesem Sonntag zu den 11. FabrikFestSpielen in der Energiefabrik Knappenrode erwartet. Von 10 bis 18 Uhr herrscht auf dem Fabrikhof des Industriemuseums reges Markttreiben.

Zum Fabrikjubiläum – der erste Spatenstich zum Bau der Brikettfabrik erfolgte vor 100 Jahren – haben sich besonders viele Markttreibende gemeldet, heißt es in der Einladung des Bergbaumuseums. Rund 50 Händler und Handwerker der Region bieten ihre Waren an. Ein großer Trödelmarkt lockt zum Stöbern, Staunen, zum Feilschen und Kaufen. Es gibt Knappenroder Hefeplinsen, Honig, Tischler- und Korbwaren, frische Lausitzer Produkte und natürlich zahlreiche Angebote für Kinder und Familien. Musikalisch begleitet wird der Markttag durch das Orchester Lausitzer Braunkohle (10 Uhr), die Tanzgruppe Wittichenau (12, 14 und 15 Uhr) das Long Street Orchestra Hoyerswerda (16 Uhr) und die Irish Coalminers (12.30,14.30 und 17 Uhr), die an diesem Tag extra aus Belfast angereist kommen, um in der Lausitz aufzuspielen.

Anzeige
Selbstbestimmt leben im Alter
Selbstbestimmt leben im Alter

Hochwertige Ausstattung mit großzügiger Gartenanlage sowie ein ausgewogener Grundservice erwartet Sie in den Blasewitzer KARASVILLEN.

Ganztägig gibt es Kurzfahrten mit der Handhebeldraisine, Schichtrundgänge durch die historische Fabrik und Führungen durch die Ofenausstellung „Heiß geliebt“. Zu sehen sind die Sonderausstellungen „Knappenrode schwarz/weiß“ des Fotostammtischs Hoyerswerda und „Mutfarben“ der Cottbuser Malerin Irmhild Baron. Und Bahnexperte Detlef Bindseil bietet eine Sonderführung rund um Lokomotiven, Tender und andere Spezialfahrzeuge auf Gleisen an. Eine Besonderheit in diesem Jahr ist, dass Oldtimerfahrer mit ihren Fahrzeugen kostenlos zu den FabrikFestSpielen kommen können. (SZ)

Eintritt für Erwachsene fünf Euro, Kinder zwei Euro.