merken

Pirna

Festung will mehr Einheimische locken

Eine halbe Million Besucher erobert die Festung Königstein jedes Jahr – vor allem Touristen. Das soll sich ändern.

Die Festung Königstein soll auch für Einheimische attraktiver werden.
Die Festung Königstein soll auch für Einheimische attraktiver werden. © Daniel Schäfer

Die Festung Königstein will mit neuen Aktionen mehr einheimische Gäste ansprechen. Das hat sich Geschäftsführerin Angelika Taube vorgenommen. Jedes Jahr zählt die Festung knapp eine halbe Millionen Besucher. Der Großteil davon sind jedoch Urlauber, die nicht aus Sachsen oder aus der Sächsischen Schweiz stammen. Dabei sei die Festung nicht nur für Touristen da, wie Angelika Taube betont. „Einheimische werden staunen, was sich auf dem Königstein getan hat“, sagt sie.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?

Mit Sächsische.de im Abo lesen Sie die Geschichten aus Dresden und Ihrer Region, die Sie sonst verpassen!

Plus-Abo

Vorteilsangebot

  • Sofortige Freischaltung
  • Sofort Zugriff auf alle Inhalte
  • Monatlich kündbar

1. Monat gratis

danach 9,90€/mtl.

Abo auswählen

Sie sind bereits Digital-Abonnent? Hier anmelden