merken
PLUS

Zugverkehr rollt wieder an

Weil sich das Feuer in der Nähe der Gleise abspielte, ging in und um dem Bahnhof Görlitz von Montagnachmittag bis zum Abend nichts mehr.

Von Drehleitern aus bekämpfen Feuerwehrlaute aus Görlitz und dem Umland das Feuer, das sich rasend schnell ausgebreitet hatte.
Von Drehleitern aus bekämpfen Feuerwehrlaute aus Görlitz und dem Umland das Feuer, das sich rasend schnell ausgebreitet hatte. © Nikolai Schmidt

Der Zugverkehr in und um den Bahnhof Görlitz ist am Montag gegen 17 Uhr wieder angerollt. Das teilt Pressesprecher Jörg Puchmüller auf Nachfrage der SZ mit. Der Verkehr sei sukzessive wieder angelaufen, so Puchmüller weiter. Man gehe davon aus, dass sich im Laufe des Abends alles wieder so weit normalisiere, dass es fahrplanmäßig laufe.

Aufgrund des Großbrandes im früheren Autohaus Roscher fuhren knapp zwei Stunden lang zwischen Löbau und Görlitz keine Züge mehr. Fahrgäste mussten auch auf die Züge der ODEG in Richtung Bischofswerda und Dresden ausweichen, die über Zittau fuhren.

ECHT.SCHÖN.HIER
Sachsen entdecken und erleben
Sachsen entdecken und erleben

Lernen Sie unbekannte Orte der Region kennen - wir geben Ihnen Insidertipps um die Heimat neu zu erkunden und lieben zu lernen.

Weiterlesen Sie:

Großbrand in Görlitz

Rauchsäule über Görlitz (SZ Plus)

Mehr lokale Artikel:

www.sächsische.de/görlitz

www.sächsische.de/niesky

www.sächsische.de/löbau

www.sächsische.de/zittau