merken
PLUS Riesa

Feuer in Mehrfamilienhaus

Am Mittwochabend brennt es plötzlich in einer Riesaer Wohnung. Wie es dazu kam, ist noch unklar.

© Feuerwehr Riesa

Riesa. Ein Wohnungsbrand hat Mittwochnacht in Riesa einen Großeinsatz der Feuerwehr ausgelöst. Kurz nach 22.15 Uhr wurden die Rettungskräfte in den Stadtteil Weida gerufen. Dort war im fünften Stock des Hochhauses an der Chemnitzer Straße Rauch aus den angekippten Fenstern bemerkt worden. 

Weil die Lage zunächst unklar war, sei auch die Feuerwehr aus dem benachbarten Oschatz nachalarmiert worden, sagt Riesas stellvertretender Wehrleiter Dieter Böcke. Aus Riesa waren Kameraden aller freiwilligen Feuerwehren im Einsatz. "Insgesamt waren 62 Einsatzkräfte vor Ort", erklärt Böcke. 

Anzeige
Auf neuen Wegen zum Ursprung
Auf neuen Wegen zum Ursprung

Es braucht Physik, Biologie und Informatik, um den Kräften auf die Spur zu kommen, die in uns wirken – und kluge Köpfe aus der ganzen Welt.

Während der Löscharbeiten waren mehr als 60 Einsatzkräfte vor Ort. Die Chemnitzer Straße war in dieser Zeit voll gesperrt. 
Während der Löscharbeiten waren mehr als 60 Einsatzkräfte vor Ort. Die Chemnitzer Straße war in dieser Zeit voll gesperrt.  © Feuerwehr Riesa
Blick von oben: Per Drehleiter gelangten die Feuerwehrleute zunächst in die Brandwohnung. Später erfolgte auch ein Angriff über den Flur. 
Blick von oben: Per Drehleiter gelangten die Feuerwehrleute zunächst in die Brandwohnung. Später erfolgte auch ein Angriff über den Flur.  © Feuerwehr Riesa
Blick in die Brandwohnung im fünften Stock. 
Blick in die Brandwohnung im fünften Stock.  © Sebastian Schultz
Das Gebäude war im Vorfeld gerade erst saniert worden. 
Das Gebäude war im Vorfeld gerade erst saniert worden.  © Sebastian Schultz

Über die Drehleiter gelangten die Kameraden zunächst von Außen in die Einraumwohnung. Dort war keine Person anzutreffen, aus den Nachbarwohnungen wurden aber fünf Personen in Sicherheit gebracht. Schon der Angriffstrupp über das Fenster habe den Vollbrand weitgehend unter Kontrolle bringen können, sagt Dieter Böcke. Zusätzlich seien Kameraden noch vom Hausflur in die Wohnung gekommen. "Um 22.56 Uhr war der Brand unter Kontrolle." 

Weiterführende Artikel

Feuer im Riesaer Hochhaus wurde gelegt

Feuer im Riesaer Hochhaus wurde gelegt

Nach dem Wohnungsbrand war die Ursache zunächst unklar. Nun ist ein Verdächtiger in Haft.

Hochhaus muss neu eingerüstet werden

Hochhaus muss neu eingerüstet werden

Nach dem Wohnungsbrand in der Chemnitzer Straße schließt die Polizei auch Brandstiftung nicht aus. Die Schäden werden den Vermieter lange beschäftigen.

Die Chemnitzer Straße war während des Einsatzes gesperrt. Verletzt wurde niemand. Wie es zu dem Brand kommen konnte, ist noch unklar, die Kriminalpolizei ermittelt. Das betroffene Gebäude war vom Vermieter erst in den vergangenen Monaten saniert worden, auch die Fassade hatte einen neuen Anstrich bekommen. Wie hoch der Schaden ist, war am Donnerstagvormittag noch unklar. (SZ/stl)

Mehr aktuelle Nachrichten aus Meißen lesen Sie hier.

Mehr aktuelle Nachrichten aus Radebeul lesen Sie hier.

Mehr aktuelle Nachrichten aus Riesa lesen Sie hier.

Mehr aktuelle Nachrichten aus Großenhain lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Riesa