merken
PLUS

Radebeul

Feueralarm im Asylheim

25 Kameraden aus Radebeul und Coswig rückten am Dienstagnachmittag aus.

Im Asylheim in Radebeul-Naundorf hatte offenbar Rauch in der Küche Feueralarm ausgelöst.
Im Asylheim in Radebeul-Naundorf hatte offenbar Rauch in der Küche Feueralarm ausgelöst. © Norbert Millauer

Radebeul/Coswig. Wieder einmal Feueralarm aus dem Radebeuler Asylheim in der Kötitzer Straße. Kurz vor 16 Uhr schrillte bei den Kameraden in Radebeul sowie bei der benachbarten Coswiger Feuerwehr der Alarmpieper.

 Vor Ort stellten die Kameraden allerdings fest, dass der Alarm offenbar von Rauch aus einer der Küchen ausgelöst worden war. Die Kameraden, so Dirk Liebscher, Radebeuler Vize-Stadtwehrleiter, haben noch alle wesentlichen Räume kontrolliert und konnten nach etwa 40 Minuten wieder abrücken.

Anzeige
Werbekampagne soll Busfahrern helfen

Barrierefreie Bahnsteige, Wendemöglichkeit für Busse und viel Grünfläche am Endhaltepunkt Leutewitz - diese Infos gibt es im neuen DVB Einsteiger.

An dem Einsatz waren 25 Feuerwehrleute aus Radebeul-Kötzschenbroda, -Ost und Coswig mit fünf Fahrzeugen beteiligt.

Im Asylheim leben über 100 Menschen. Wiederholt kam es durch angebranntes Essen und Rauchentwicklung zum Auslösen der Feuermelder. Anfang März 2016 gab es in dem Heim einen großen Brand mit Totalschaden am gesamten Gebäude.