merken
PLUS

Bautzen

Feuerwehr auf Brandsuche

Zu einem brennenden Kuhstall in Gröditz werden die Weißenberger Wehren am Freitagmorgen alarmiert – doch dort ist kein Feuer. Fehlalarm?

Die Weißenberger Feuerwehren waren am Freitag in Gebelzig im Einsatz.
Die Weißenberger Feuerwehren waren am Freitag in Gebelzig im Einsatz. © LausitzNews.de/Jens Kaczmarek

Weißenberg.  Ein Kuhstall in Gröditz brennt – mit diesem Einsatzbefehl wurden Freitagmorgen die Feuerwehren der Stadt Weißenberg alarmiert. Doch ein Feuer gab es dort nicht, schnell wurde die Meldung korrigiert, dass sich der Brand im benachbarten Gebelzig befindet, wenige Kilometer von Gröditz entfernt und im Landkreis Görlitz gelegen. 

Alle alarmierten Wehren fuhren daraufhin nach Gebelzig. Dort brannte es in einem Komplex aus einem Kuhstall und einem Wohnhaus. Wie Anwohner berichteten, ist der Hof seit über 15 Jahren verlassen, Medien liegen nicht an. 

Wie geht's Brüder

Eine Reportagereise durch Osteuropa 30 Jahre nach dem Umbruch auf Sächsische.de

Die Kameraden mussten erst Bäume fällen um an das Objekt heran zu kommen. Da sich die Löschmaßnahmen schwierig gestalteten, wurde eine Drehleiter aus dem rund 20 Kilometer entfernten Niesky nachalarmiert. Nach rund drei Stunden konnte der Brand dann gelöscht werden. (SZ)

Mehr Nachrichten aus Bautzen lesen Sie hier. 

Mehr Nachrichten aus Bischofswerda lesen Sie hier. 

Mehr Nachrichten aus Kamenz lesen Sie hier.