merken

Feuerwehr bekommt ein Löschboot

Die Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr werden in diesem Jahr ein neues Boot in den Dienst stellen. Das Wasserfahrzeug soll im Hochwasserfall zum Einsatz kommen. Es ist so konstruiert, dass es Pumpen...

Die Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr werden in diesem Jahr ein neues Boot in den Dienst stellen. Das Wasserfahrzeug soll im Hochwasserfall zum Einsatz kommen. Es ist so konstruiert, dass es Pumpen und Löschtechnik transportieren kann, wenn die Fahrzeuge der Feuerwehr wegen Hochwassers nicht mehr zum Brandort gelangen.

Wie Finanzbürgermeister Hartmut Gruner informiert, sind für die Anschaffung des Bootes im Meißner Haushalt dieses Jahres rund 35 200 Euro reserviert. Den Löwenanteil in Höhe von 31 700 Euro bekommt die Stadt vom Landkreis als Zuschuss. Am 12. Januar ging der Bescheid aus dem Landratsamt im Meißner Rathaus ein, berichtet Hartmut Gruner. Somit könne das Ausschreibungsverfahren gemeinsam mit der Freiwilligen Feuerwehr auf den Weg gebracht werden.

Anzeige
Das haben die Filmnächte zu bieten

Deutschlands größtes Freilicht-Kino ist zurück! In der 29. Saison finden vor der schönen Kulisse Dresdens zahlreiche Veranstaltungen für Jung und Alt statt. 

In der Position Brandschutz sieht der diesjährige städtische Haushalt noch eine Ausgabe von 112 000 Euro vor. Das ist eine zweite Rate zur Finanzierung des neuen Drehleiter-Fahrzeugs, das die Meißner Kameraden Ende vorigen Jahres erhalten hatten. 116 000 Euro gibt es vom Landkreis für die zweite Rate dazu. Das Spezialfahrzeug hatte fast 625 000 Euro gekostet. Im vorigen Jahr waren bereits 368 000 Euro bezahlt worden. (SZ/da)

Sachsen wählt: Am 1. September ist Landtagswahl in Sachsen. Sie wissen noch nicht, wen Sie wählen? Der Wahl-O-Mat für Sachsen hilft Ihnen bei der Entscheidung! Alle Berichte, Hintergründe und aktuellen News zur Landtagswahl finden Sie gebündelt auf unserer Themenseite zur Landtagswahl in Sachsen.