merken
PLUS

Feuerwehr erhält neues Gerätehaus

Die Mitglieder der Feuerwehr Großdobritz freuten sich am Dienstagabend riesig: Der Beauftragte des Landkreises Arndt Steinbach (CDU) übergab einen Fördermittel-Teilbescheid für den Bau eines neuen Gerätehauses.

Die Mitglieder der Feuerwehr Großdobritz freuten sich am Dienstagabend riesig: Der Beauftragte des Landkreises Arndt Steinbach (CDU) übergab einen Fördermittel-Teilbescheid für den Bau eines neuen Gerätehauses. 50000 Euro sind es für 2008. Später sollen weitere 157000Euro folgen. „Noch im Spätherbst könnte Grundsteinlegung sein“, sagte Mario Besser, Leiter der Ortswehr Großdobritz-Gohlis, der gleichzeitig auch Gemeindewehrleiter von Niederau ist.

Das alte Gerätehaus an der Hauptstraße platzt aus allen Nähten. „Wir müssen ganz schön zirkeln, um mit dem Kleinlösch-Tankfahrzeug in das Gebäude zu kommen“, so der 39-Jährige. Vor allem aber sind für die Kameraden der Wehr die Bedingungen miserabel: Keine Toilette, kein Waschbecken, kaum Platz für die Arbeitskleidung. „Dann können wir uns nach einem Einsatz endlich mal im Gerätehaus die Hände waschen“, sagt Oberlöschmeister Hans-Dieter Freund aus Gohlis.

Arbeit und Bildung
Alles zum Berufsstart
Alles zum Berufsstart

Deine Ausbildung finden, die Lehre finanzieren, den Beruf fortführen - Hier bekommst Du Stellenangebote und Tipps in der Themenwelt Arbeit und Bildung.

Anreiz für junge Leute

Auch Löschmeister Steffen Sang freut sich auf das neue Gerätehaus, das unter anderem zwei Fahrzeug-Stellplätze, Schulungsraum, Sanitärtrakt und Teeküche enthalten wird. Silvia Buttig, die einzige Frau unter den aktiven Wehrleuten, erhofft sich mit dem neuen Haus mehr Chancen, dass junge Leute die Wehr verstärken.

417000 Euro Gesamtkosten werden für das neue Haus am Standort des jetzigen an der Dresdner Straße veranschlagt. Die Gemeinde Niederau muss über die Hälfte der Gelder aufbringen.2009 soll es fertig sein. Dieter Hanke