merken
PLUS Niesky

Feuerwehr löscht Balkon-Brand in Niesky

Als die Kameraden eintrafen, stand ein Senior auf dem Balkon. Er widersetzte sich den Anweisungen der Brandschützer.

©  André Schulze

Auf dem Balkon eines Einfamilienhauses an der Gubener Straße in Niesky ist am Mittwochnachmittag ein Brand ausgebrochen, der Fassade und Holzfußboden beschädigte.

Insgesamt 38 Kameraden der Wehren Niesky-Stadt, See, Stannewisch und Kosel rückten mit ihren Fahrzeugen zum Löschen an. "Uns wurde bei Alarmierung mitgeteilt, dass eine Person in das Haus ging, als der Brand bereits aufgebrochen war - um dort eine Katze zu retten", erklärt Sebastian Schramm, Ortswehrleiter Niesky-Stadt, einem SZ-Reporter vor Ort.

Küchenzentrum Dresden
Küchen-Profis aus Leidenschaft
Küchen-Profis aus Leidenschaft

Das Team des Küchenzentrums Dresden vereint Kompetenz, Erfahrung und Dienstleistung – und punktet mit besonderen Highlights.

Als die Feuerwehr eintraf, stand laut Schramm tatsächlich ein Senior auf dem Balkon, der versuchte den Brand auf eigene Faust zu löschen. Der ältere Herr habe sich den Weisungen und Polizei und Feuerwehr widersetzt. Er sei dem Balkon geblieben, bis er schließlich von der Polizei in Gewahrsam genommen wurde. Weil er neben dem Feuer stand, erlitt der Mann eine leichte Rauchgasvergiftung und musste ärztlich behandelt werden.

Ursache für den Brand könnte möglicherweise ein Grill auf dem Balkon gewesen sein - wobei das von den Feuerwehrleuten niemand dem SZ-Reporter ausdrücklich bestätigen konnte. Auch die Polizei nicht. Ein Brandursachenermittler kommt an diesem Mittwoch zum Einsatz. Der Schaden beläuft sich auf 4.000 Euro. Neben der Feuerwehr waren noch Polizei, Notarzt und ein Krankenwagen vor Ort.

Mehr Nachrichten aus Görlitz lesen Sie hier.

Mehr Nachrichten aus Niesky lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Niesky