merken
PLUS Döbeln

Brand in Waldheimer Dental-Studio

Für die Mitarbeiter des Unternehmens verlief der Arbeitstag am Donnerstag anders als geplant. Wegen Qualms mussten sie das Gebäude verlassen.

Mehrere Einsatzkräfte waren an der Landsberger Straße im Einsatz.
Mehrere Einsatzkräfte waren an der Landsberger Straße im Einsatz. © Dietmar Thomas

Waldheim. Zu einem Dachstuhlbrand sind Feuerwehr und Rettungsdienst am Donnerstag gegen 13.45 Uhr an die Landsberger Straße im Waldheimer Gewerbegebiet gerufen worden. Ein Rauchmelder hatte angeschlagen. Die Rettungskräfte rückten zu einem Dachstuhlbrand aus. 

Das bestätigte sich glücklicherweise nicht.  Wie die Pressestelle der Polizei am Nachmittag auf Anfrage mitteilte, war ein Vorschaltgerät eines Deckenfluters verschmort. Daraufhin habe sich  Qualm im Gebäude ausgebreitet. 

Anzeige
Sommer, Sonne, Sonnencreme
Sommer, Sonne, Sonnencreme

Hier erfährst Du welchen Schutz und welche Pflege Deine Haut in den heißen Monaten wirklich braucht.

"Die Mitarbeiter haben vorbildlich reagiert und das Gebäude schnell verlassen", sagte Daniel Seifert, Chef der Waldheimer Feuerwehr. Er leitete den Einsatz an der Landsberger Straße.  Verletzt wurde den Angaben zufolge niemand. Die Mitarbeiter beobachteten vom gegenüberliegenden Fußweg aus das Geschehen.

Weil die Rettungsleitstelle zunächst von einem Dachstuhlbrand ausgegangen war, wurde die gesamte Gemeinde-Feuerwehr alarmier, sagte Daniel Seifert. Auch die Harthaer Kameraden rückten mit ihrem Tanklöschfahrzeug an. Das musste jedoch nicht zum Einsatz kommen und konnte die Einsatzstelle schnell wieder verlassen. Mit einer großen Belüftungsanlage wurde der Qualm aus dem Firmengebäude abgesaugt.

Die 30 Mitarbeiter mussten am Nachmittag die Arbeitsstätte für eine Stunde verlassen.
Die 30 Mitarbeiter mussten am Nachmittag die Arbeitsstätte für eine Stunde verlassen. © Dietmar Thomas
Die Kameraden der Feuerwehr haben das Dental-Studio genau untersucht.
Die Kameraden der Feuerwehr haben das Dental-Studio genau untersucht. © Dietmar Thomas
Die Landsberger Straße war wegen des Feuerwehreinsatzes für etwa eine Stunde gesperrt. 
Die Landsberger Straße war wegen des Feuerwehreinsatzes für etwa eine Stunde gesperrt.  © Dietmar Thomas

Die Landsberger Straße musste im Bereich des Dental-Studios wegen des Feuerwehreinsatzes etwa für eine Stunde voll gesperrt werden. Wegen der Nähe zur Ampel kam es zwischen der Kaufland-Kreuzung und dem Einsatzgebiet zu Behinderungen. Einige Lkw-Fahrer stießen rückwärts oder versuchten ihr Fahrzeug auf der Straße zu wenden. 

Dieser Text wurde um 16.30 Uhr aktualisiert.

Mehr lokale Nachrichten aus Döbeln und Mittelsachsen lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Döbeln