merken

Radebeul

Ertrunkener im Lößnitzbad ist identifiziert

Ein behinderter Besucher versuchte Hilfe zu holen. Aber zehn Minuten reagierte keiner. Was die Rettungsversuche außerdem noch erschwerte.

Nach der Bergung des Mannes bemühen sich die Radebeuler Johanniter um Wiederbelebung.
Nach der Bergung des Mannes bemühen sich die Radebeuler Johanniter um Wiederbelebung. © Foto: Peter Redlich

Radebeul. Es muss gegen 17.30 Uhr am frühen Sonnabendabend passiert sein. Ein Besucher des Lößnitzbades, im Rollstuhl sitzend, hatte vom nördlichen Hochufer aus beobachtet, wie ein älterer Mann sich erst nackt auskleidete, dann aber doch die Badehose überstreifte, zügig ins Wasser stieg und drauflos schwamm. Etwa zehn bis 15 Meter vom Ufer entfernt, sei dieser Mann dann plötzlich verschwunden. „Ich habe um Hilfe gerufen und Bürger angesprochen, mit dem Handy Rettung zu rufen. Aber vielleicht zehn Minuten lang hat niemand reagiert. Die Leute sind einfach weitergegangen“, sagt der Bürger. Dann habe aber doch jemand die Feuerwehr und den Rettungsdienst alarmiert.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?

Mit Sächsische.de im Abo lesen Sie die Geschichten aus Dresden und Ihrer Region, die Sie sonst verpassen!

Plus-Abo

Vorteilsangebot

  • Sofortige Freischaltung
  • Sofort Zugriff auf alle Inhalte
  • Monatlich kündbar

1. Monat gratis

danach 9,90€/mtl.

Abo auswählen

Sie sind bereits Digital-Abonnent? Hier anmelden