merken

Riesa

Feuerwehrverband will wieder weg aus Glaubitz

Erst vor zwei Jahren ist der Verband ins TGZ eingezogen. Was ist der Grund für den Umzug? Und was bedeutet das für das Technologiezentrum?

Das Technologie- und Gründerzentrum in Glaubitz soll bald nicht mehr der Anlaufpunkt für Sachsens Feuerwehren sein.
Das Technologie- und Gründerzentrum in Glaubitz soll bald nicht mehr der Anlaufpunkt für Sachsens Feuerwehren sein. ©  Sebastian Schultz

Glaubitz. Das Gerücht kursierte schon eine Weile. Jetzt ist es offiziell. Der Landesfeuerwehrverband (LFV) Sachsen will seine Geschäftsstelle in Glaubitz aufgeben und nach Dresden ziehen. Das teilte dessen stellvertretender Vorsitzender Uwe Restetzki am Sonnabend auf der Delegiertenversammlung des Kreisfeuerwehrverbandes Meißen mit. „Wir wollen näher dorthin, wo die Entscheidungen getroffen werden“, sagt der Leiter der Görlitzer Berufsfeuerwehr. Und das sei nun mal die Landeshauptstadt Dresden, wo die Politik gemacht wird.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?

Mit Sächsische.de im Abo lesen Sie die Geschichten aus Dresden und Ihrer Region, die Sie sonst verpassen!

Plus-Abo

Vorteilsangebot

  • Sofortige Freischaltung
  • Sofort Zugriff auf alle Inhalte
  • Monatlich kündbar

1. Monat gratis

danach 9,90€/mtl.

Abo auswählen

Sie sind bereits Digital-Abonnent? Hier anmelden