merken
PLUS Radebeul

Feuerwehreinsatz in Seniorenwohnanlage

Die Kameraden von Radebeul mussten zum Bergblick im Osten der Stadt ausrücken.

Die Radebeuler Feuerwehr im Einsatz.
Die Radebeuler Feuerwehr im Einsatz. © Archivfoto: Tino Plunert

Radebeul. Genau 16.44 Uhr schrillte am Samstagnachmittag bei den Kameraden der Radebeuler Feuerwehren der Signalpieper. Der Alarm kam aus der Seniorenwohnanlage Bergblick 2a der Volkssolidarität in Radebeul-Mitte, oberhalb der Meißner Straße. 

Vor Ort stellte sich heraus, dass sich in der Wohnung eines 92-Jährigen Kabel an einer Mikrowelle entzündet hatten und schmorten. Weil die Wohnungen alle mit Rauch- und Brandmelder ausgerüstet sind, konnte Schlimmeres verhindert werden.

Augusto
Leben und Genuss
Leben und Genuss

Für Genießer genau das Richtige! Leckere Ideen, Lebensart, Tradition und Trends gibt es in der Themenwelt Augusto.

Stadtwehrleiter Roland Fährmann: "Die Einsatzleitung in der Straße Bergblick hatte Felix Seeländer von der Wache in Radebeul-Ost. Die Kameraden haben die defekten Geräte aus der Wohnung gebracht, ordentlich gelüftet und die Bewohner beruhigt." Mit vor Ort waren auch Kameraden der Feuerwehr Wahnsdorf und von Kötzschenbroda. Vorsorglich war auch das Drehleiterfahrzeug mit angerückt.

Der Rentner hat keinen Schaden davon getragen. Nach dem Feuerwehreinsatz hat sich die Einsatzleitung noch mit Frank Stritzke, Geschäftsführer der Volkssolidarität Elblandkreis, besprochen. Danach wurde veranlasst, dass der Hausmeister noch Wohnung und Gebäude überprüft, so Fährmann.

Mehr lokale Nachrichten aus Radebeul lesen Sie hier.


Mehr zum Thema Radebeul